Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.2007

Intel erwartet nach Firmengründung im 4. Quartal Umsatzrückgang

SANTA CLARA (Dow Jones)--Die Intel Corp, Santa Clara, erwartet mit Blick auf die zuvor angekündigte Gründung einer Gesellschaft gemeinsam mit der STMicroelectronics NV im vierten Quartal einen Umsatzrückgang. Bei dieser Prognose setze er voraus, dass die Transaktion im dritten oder vierten Quartal abgeschlossen werde, teilte der Chiphersteller am Dienstag mit. An den Vorhersagen für das Gesamtjahr werde festgehalten. Intel hatte eigene Aktiva in ein gemeinsam mit STMicro gegründetes Flash-Speicher-Unternehmen eingebracht.

SANTA CLARA (Dow Jones)--Die Intel Corp, Santa Clara, erwartet mit Blick auf die zuvor angekündigte Gründung einer Gesellschaft gemeinsam mit der STMicroelectronics NV im vierten Quartal einen Umsatzrückgang. Bei dieser Prognose setze er voraus, dass die Transaktion im dritten oder vierten Quartal abgeschlossen werde, teilte der Chiphersteller am Dienstag mit. An den Vorhersagen für das Gesamtjahr werde festgehalten. Intel hatte eigene Aktiva in ein gemeinsam mit STMicro gegründetes Flash-Speicher-Unternehmen eingebracht.

Die Bruttomarge dürfte sich im vierten Quartal leicht verbessern, stellte Intel weiter in Aussicht. Die direkten Ausgaben dürften sich im Zuge der Transaktion verringern.

Intel kündigte weiterhin an, sie werde für das zweite Quartal keine Schätzungen zu Abschreibungen und Belastungen durch Restrukturierungen nennen. Gleichzeitig bekräftigte sie die zuletzt genannte Prognose für den Zeitraum. Demnach soll der Umsatz 8,2 Mrd bis 8,8 Mrd USD und die Bruttomarge rund 48% betragen.

Die finanziellen Auswirkungen der Transaktion könnten erst nach deren Abschluss genauer beurteilt werden, führte Intel weiter an.

Webseite: http://www.intel.com

DJG/DJN/bam/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.