Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

iFixit-Teardown

iPad Mini 4 hat kleineren Akku als iPad Mini 3

18.09.2015
Kaum ist das iPad Mini 4 erhältlich, da stürzen sich auch schon die Reparaturspezialisten von iFixit auf das neue Apple-Tablet und nehmen es auseinander. Beim Aufbau ähnelt das handliche iPad seinem aktuellen großen Vorbild, allerdings hat Apple den Akku gegenüber dem Vorgänger um über 1.000 mAh abspecken lassen.
Von iFixit bereits zerlegt: Das neue iPad Mini 4
Von iFixit bereits zerlegt: Das neue iPad Mini 4
Foto: iFixit

Um ein neues Apple-Gerät als erstes in die Hände zu bekommen und in seine Bestandteile zu zerlegen reisen die Spezialisten von iFixit schon einmal mal um die halbe Welt, pünktlich zum Marktstart hat es nun das iPad Mini 4 getroffen. Beim kleinen Apple-Tablet soll es sich, so erklärte es zumindest der Hersteller auf der Launch-Keynote, im Grunde genommen um ein kleineres iPad Air 2 handeln, was vor wenigen Tagen zumindest hinsichtlich des eingesetzten Prozessors widerlegt wurde. Dass kein A8X-Chip im iPad Mini 4 steckt, sondern - so auch die Bezeichnung auf Apples Webseite - ein A8 der "zweiten Generation", offenbart nun auch der iFixit-Teardown. Immerhin: 2 GB Arbeitsspeicher hat Apple seinem kleinen Tablet spendiert.

Wohl dem dünneren Gehäuse geschuldet, wurde allerdings beim Akku deutlich abgespeckt: Steckte im iPad Mini 3 noch ein Kraftspender mit 6.471 mAh, kommt das iPad Mini 4 nur noch auf 5.124 mAh. Auch besteht der Akku nun nicht mehr aus zwei, sondern nur noch aus einer Zelle. Das neue Apple-Tablet soll trotzdem zehn Stunden im WLAN-Betrieb und neun Stunden mit LTE-Konnektivität durchhalten. Weiterhin hat Apple das iPad Mini 4 dem iPad Air 2 in der Anordnung der einzelnen Komponenten nachempfunden: Die Antennen befinden sich nun im oberen und am unteren Teil des Gehäuses, beim Display handelt es sich um einen laminierten Verbund aus Panel und Glas.

iPad Mini 4 Teardown

Obwohl sich der Akku etwas leichter austauschen lässt, vergibt iFixit am Ende nur 2 von 10 möglichen Punkten. Der teure Austausch des laminierten Displays bei gebrochenem Glas und der dann auch nötige Wechsel des Touch-ID-Sensors sowie der Einsatz von viel Klebstoff im Innern machen die Reparatur des iPad Mini 4 zu einem komplizierten und kostspieligen Unterfangen.

powered by AreaMobile