Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2007

IPO/Mutterkonzern von Scholz & Friends plant Börsengang - Kreise

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Mutterkonzern der Werbeagentur Scholz & Friends will noch im laufenden Jahr an die Börse gehen. Das Initial Public Offering (IPO) der Comarco Holding in Frankfurt sei für November 2007 geplant, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Freitag zu Dow Jones Newswires. Dabei werde der Börsengang von der US-Investmentbank Morgan Stanley betreut.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Mutterkonzern der Werbeagentur Scholz & Friends will noch im laufenden Jahr an die Börse gehen. Das Initial Public Offering (IPO) der Comarco Holding in Frankfurt sei für November 2007 geplant, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Freitag zu Dow Jones Newswires. Dabei werde der Börsengang von der US-Investmentbank Morgan Stanley betreut.

Im Rahmen der Transaktion wolle der Finanzinvestor Cognetas, der die Mehrheit an Comarco hält, seine Beteiligung abbauen. Die Comarco Holding hält 100% an Scholz & Friends.

Ein Sprecher der Werbeagentur wollte diese Informationen nicht bestätigen. Das Thema liege zwar in der Luft, sagte er. Es gebe aber noch keine konkreten Entscheidungen. Sprecherinnen von Morgan Stanley und Cognetas wollten dies nicht kommentieren.

Cognetas hatte sich 2003 an der Scholz & Friends beteiligt. Die Werbeagentur mit Hauptsitzen in Hamburg und Berlin erzielte eigenen Angaben zufolge im Jahr 2006 einen Umsatz von 91 Mio EUR. Das Unternehmen ist in 19 Ländern vertreten und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter.

Webseite: http://www.s-f.com

-Von Simon Steiner, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 116,

simon.steiner@dowjones.com

DJG/sms/kgb/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.