Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2010

KORREKTUR: Rheinmetall hebt Prognose an (zwei)

(In dem gegen 7.45 Uhr MESZ gesendeten zweiten Teil der Meldung "Rheinmetall hebt Prognose an" muss im 3. Satz des 1. Absatzes der Vorjahreswert für das Konzernergebnis vor Dritten minus 70 Mio EUR und nicht minus 71 Mio EUR lauten. Es folgt eine korrigierte und erweiterte Fassung der gesamten Meldung.)

(In dem gegen 7.45 Uhr MESZ gesendeten zweiten Teil der Meldung "Rheinmetall hebt Prognose an" muss im 3. Satz des 1. Absatzes der Vorjahreswert für das Konzernergebnis vor Dritten minus 70 Mio EUR und nicht minus 71 Mio EUR lauten. Es folgt eine korrigierte und erweiterte Fassung der gesamten Meldung.)

Rheinmetall hebt Prognose an

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall hat seine Umsatz- und Ergebnisprognose angehoben. Der MDAX-Konzern rechnet nach Angaben vom Mittwoch für 2010 nun mit einem Umsatz von rund 3,9 Mrd EUR und einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 260 Mio bis 280 Mio EUR. Bislang hatten die Düsseldorfer Einnahmen von 3,7 Mrd EUR und ein operatives Ergebnis von 220 Mio bis 250 Mio EUR anvisiert.

Vorstandsvorsitzender Klaus Eberhardt erklärte: "2010 wird ein starkes Jahr für Rheinmetall". In der Defence-Sparte profitiere der Konzern "vom ungebrochenen Trend zur einsatzbezogenen Modernisierung der Streitkräfte im In- und Ausland".

Automotive habe den Turnaround schneller geschafft als erwartet: "Wir ernten jetzt im Automobilgeschäft die Früchte der tief greifenden Restrukturierung des letzten Jahres", so Eberhardt. Auch für das zweite Halbjahr sei Rheinmetall optimistisch. "Deshalb haben wir unsere Umsatz- und Ergebnisprognose angehoben."

In den ersten sechs Monaten schnitt die Rheinmetall AG dank der deutlichen Erholung in der Automobilindustrie und der weiter stabilen Entwicklung im Wehrtechnik-Segment etwas besser ab als erwartet. Der Umsatz legte um 15% auf 1,73 Mrd EUR zu, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg auf 104 (minus 62) Mio EUR. Unter dem Strich verdiente Rheinmetall 57 (minus 70) Mio EUR. Nach Dritten lag der Gewinn bei 55 (minus 70) Mio EUR.

Analysten hatten mit Einnahmen von 1,72 Mrd EUR, einem operativen Gewinn von 101 Mio EUR und einem Nettoergebnis von 54 Mio EUR gerechnet.

DJG/ncs/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.