Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2008

Leoni bekräftig Umsatz- und EBIT-Ausblick (zwei)

Zum Anstieg des Konzernumsatzes haben beide Sparten beigetragen. Wire & Cable Solutions erzielte 2007 einen Umsatz von 1,38 (1,15) Mrd EUR, was einem Plus von 20% entspricht. Zum höheren Umsatz trugen der Kupferpreisanstieg 30,6 Mio EUR und Akquisitionen 118,5 Mio EUR bei. Aus organischem Wachstum resultierten 77,7 Mio EUR. Dabei sei Leoni vor allem mit Spezialkabeln und anschlussfertigen Kabelsystemen für industrielle Anwendungen gewachsen, hieß es von dem Unternehmen.

Zum Anstieg des Konzernumsatzes haben beide Sparten beigetragen. Wire & Cable Solutions erzielte 2007 einen Umsatz von 1,38 (1,15) Mrd EUR, was einem Plus von 20% entspricht. Zum höheren Umsatz trugen der Kupferpreisanstieg 30,6 Mio EUR und Akquisitionen 118,5 Mio EUR bei. Aus organischem Wachstum resultierten 77,7 Mio EUR. Dabei sei Leoni vor allem mit Spezialkabeln und anschlussfertigen Kabelsystemen für industrielle Anwendungen gewachsen, hieß es von dem Unternehmen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erhöhte sich bei Wire & Cable Solutions um 7% auf 73,5 (68,6) Mio EUR. Als besonders ertragstark hätten sich die Tochterunternehmen Leoni Kerpen und Leoni Studer erwiesen.

Geringer fiel der Zuwachs bei der Sparte Wiring Systems aus. Ihr Umsatz erhöhte sich um 3% auf 986,0 (954,2) Mio EUR. Dabei musste Leoni einen Rückgang beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf 56,7 (61,1) Mio EUR hinnehmen. Darin enthalten sind Restrukturierungsaufwendungen von 5,8 Mio EUR.

Insgesamt sei die Sparte 2007 durch die Vorbereitungen für umfangreiche Neu- und Folgeaufträge aus der Automobil- und Nutzfahrzeug-Industrie geprägt gewesen. Dies hätte zu dem von Leoni erwarteten Rückgang der Erträge geführt.

Webseite: http://www.leoni.com Von Christoph Baeuchle, Dow Jones Newswires, +49 (0)711 2287 412, christoph.baeuchle@dowjones.com DJG/cba/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.