Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.2014 - 

Offiziell bestätigt

LG G3 erhält QHD-Display

Mit dem für Ende Mai erwarteten Android-Flaggschiff LG G3 werden die Koreaner in Sachen Display-Auflösung der Konkurrenz eine Nasenlänge voraus: Wie der Hersteller nun bestätigt, wird das LG G3 mit einem 5,5 Zoll großen QHD-Display (2560 x 1440 Pixel) ausgestattet sein.
Das QHD-Display des LG G3 erreicht eine Pixeldichte von 538 ppi
Das QHD-Display des LG G3 erreicht eine Pixeldichte von 538 ppi
Foto: LG Displays

Schon beim Samsung Galaxy S5, dem HTC One M8 und dem Sony Xperia Z2 hätten viele Experten damit gerechnet, dass die Displayauflösung die Full-HD-Grenze sprengt. Das passierte nicht, und deshalb wird jetzt LG der erste unter den großen Android-Herstellern sein, der sein neues Smartphone-Flaggschiff mit einem QHD-Display ausstattet. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird das neue, jetzt auch offiziell 5,5 Zoll große LCD-Panel mit IPS-Technologie in dem nächsten Top-Modell des Herstellers verbaut sein. Das LG G3 wird also eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel und damit eine Pixeldichte von 538 ppi aufweisen.

Das neue Display-Panel von LG wird nicht nur sehr hochauflösend sein, sondern auch noch flach und kompakt. Es ist 1,2 Millimeter dick und hat einen nur 1,15 Millimeter dünnen Rahmen. Wenn LG das Gehäuse des Smartphones entsprechend gestaltet hat, wird das LG G3 wohl erneut für die Größe des Bildschirm sehr kompakt sein. Bereits der Vorgänger, das LG G2, war so konstruiert und nutzte den Löwenanteil der Fläche für das Display. LG verspricht sich und der Kundschaft von dem neuen Display vor allem schärfere Kontraste und strahlendere Farben.

Unklar ist, ob die hohe Auflösung überhaupt noch spürbar ist - außer beim Energiebedarf des Geräts.
Unklar ist, ob die hohe Auflösung überhaupt noch spürbar ist - außer beim Energiebedarf des Geräts.
Foto: LG Displays

Es wird spannend sein, wie stark so eine hohe Auflösung in der Praxis von Vorteil ist. Auch Sharp hatte gerade erst neue Displays angekündigt, die sogar die Grenze von 600 ppi sprengen werden. Wissenschaftler vertreten jedoch die Meinung, dass das menschliche Auge auf diesem Niveau keine Unterschiede mehr wahrnehmen könne. Am 27. Mai wird LG das G3 mit QHD-Display unter anderem in London präsentieren, die Computerwoche ist in der britischen Hauptstadt vor Ort.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!