Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.2008

LG.Philips steigert dank hoher Bildschirmpreise Gewinn im 4Q

SEOUL (Dow Jones)--Hohe Preise für Flachbildschirme haben der südkoreanischen LG.Philips LCD Co im vierten Quartal zu einem Gewinnanstieg verholfen. Zudem profitierte das Joint Venture der LG Electronics Inc und der Philips Electronics NV nach eigenen Angaben vom Montag von einem höheren Absatz und gesunkenen Kosten.

SEOUL (Dow Jones)--Hohe Preise für Flachbildschirme haben der südkoreanischen LG.Philips LCD Co im vierten Quartal zu einem Gewinnanstieg verholfen. Zudem profitierte das Joint Venture der LG Electronics Inc und der Philips Electronics NV nach eigenen Angaben vom Montag von einem höheren Absatz und gesunkenen Kosten.

Der gemessen am Umsatz zweitgrößte Hersteller von Flüssigkristallanzeigen meldete für die drei Monate per Ende Dezember einen Nettogewinn in der Gruppe von 760 Mrd KRW verglichen mit 174 Mrd KRW vor Jahresfrist sowie 524 Mrd KRW im dritten Quartal. Der Konzern übertraf damit die Erwartung der Analysten, sie waren im Mittel von einem Nettoergebnis von 674 Mrd KRW ausgegangen.

Der Umsatz kletterte auf Jahressicht um 41% auf 4,322 (3,065) Bill KRW. Das Betriebsergebnis erreichte laut LG.Philips mit 869 Mrd KRW einen Höchstwert. Vor Jahresfrist war noch ein Verlust von 177 Mrd KRW verbucht worden.

CEO Young Soo Kwon äußerte sich sehr zufrieden über das Ergebnis. Getragen worden sei die Entwicklung von einer hohen Nachfrage bei sich stabilisierenden Produktpreisen. Im laufenden Quartal dürfte der Absatz von Bildschirmen im Quartalsvergleich um einen kleinen einstelligen Prozentsatz sinken, erwartet der Manager. Gleichzeitig dürften die durchschnittlichen Verkaufspreise um einen mittleren einstelligen Prozentbetrag zurückgehen.

Die EBITDA-Marge sieht das Unternehmen im laufenden Quartal in der Mitte der 30-Prozent-Spanne. Investiert werden sollen 2008 etwa 3 Bill KRW.

LG-Philips teilte am Montag weiterhin mit, dass James Jeong, ehemaliger Executive Vice President und CFO von LG Electronics, neuer Finanzvorstand werde.

Webseite: www.lgphilips-lcd.com/ - Von In-Soo Nam, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 103 unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.