Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2008

Linde erfüllt 2007 die eigenen Prognosen (zwei)

Der Gewinn vor Ertragsteuern stieg wegen diverser Sondereinflüsse auf 1,375 Mrd EUR, nach berichteten 363 Mio EUR im Vorjahr für die fortgeführten Aktivitäten. Den hohen Anstieg begründete das Unternehmen unter anderem mit 607 Mio EUR Buchgewinn, die beim Verkauf von Unternehmensteilen angefallen sind. Im Zuge der Übernahme des britischen Gaseanbieters BOC hatte Linde Geschäftsteile verkauft, um kartellrechtliche Auflagen zu erfüllen.

Der Gewinn vor Ertragsteuern stieg wegen diverser Sondereinflüsse auf 1,375 Mrd EUR, nach berichteten 363 Mio EUR im Vorjahr für die fortgeführten Aktivitäten. Den hohen Anstieg begründete das Unternehmen unter anderem mit 607 Mio EUR Buchgewinn, die beim Verkauf von Unternehmensteilen angefallen sind. Im Zuge der Übernahme des britischen Gaseanbieters BOC hatte Linde Geschäftsteile verkauft, um kartellrechtliche Auflagen zu erfüllen.

Der Vorsteuergewinn sei allerdings auch von anteiligen Abschreibungen über 446 Mio EUR aus der Kaufpreisallokation gemindert worden, erklärte Linde. Nach Steuern und vor Anteilen anderer Gesellschafter verzeichnet Linde einen Gewinnanstieg der fortgeführten Aktivitäten auf 969 Mio EUR gegenüber berichteten 219 Mio EUR im Vorjahr.

Das um die Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis je Aktie gibt Linde für 2007 mit 5,02 EUR an gegenüber 4,66 EUR im Vorjahr. Damit habe Linde das Ziel, beim Ergebnis je Aktie besser abzuschneiden als in der ehemaligen Konzernstruktur ein Jahr früher erreicht als geplant, teilte der Konzern weiter mit.

An der guten Geschäftsentwicklung sollen die Aktionäre in Form einer höheren Dividende teilhaben. Der Hauptversammlung will das Management je Aktie die Zahlung von 1,70 EUR vorschlagen. Für 2006 zahlte Linde 1,50 EUR je Anteilsschein.

Webseite: http://www.linde.com/ DJG/hoa/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.