Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.2006

Linux-basierte Settop-Box für HDTV

Voraussichtlich im Oktober 2006 bringt Dream mit der "DM 8000" die erste Linux-basierte Settop-Box für hochauflösendes Fernsehen auf den Markt. Das Gerät ist ein wahres Ausstattungswunder. Es bietet zwei CI-Einschubfächer, zwei DVB-S2-Tuner (MPEG-4), zwei Steckplätze für Twin-Tuner, die je nach Empfangsart (Satellit, Antenne, Kabel) per Plug & Play frei wählbar sind, und einen Kartenleser für CF- und SD-Karten.

Dazu gibt es zwei Scart-, drei USB-, je einen S-Video-, HDMI- und YuV-Anschluss sowie einen 100-MBit-full-Duplex-Netzwerkanschluss. Die Box kann optional auch mit einer Festplatte (SATA-Support) und einem DVD-Brenner nachgerüstet werden. Die DM 8000 wird in den Farben Schwarz und Silber angeboten.

Der Endkundenpreis für die Grundausstattung liegt bei 799 Euro. GO