Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.08.2015 - 

Ausbau des Service-Angebots

Media-Saturn übernimmt After-Sales-Dienstleister RTS

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
In der Vergangenheit war die angebliche Service-Kompetenz von Media-Saturn oft ein Streitthema. Nun macht das Unternehmen ernst und übernimmt den After-Sales-Dienstleister RTS, der über ein Netz an Tochterfirmen europaweit Elektronik-Services anbietet.

Erst ein Blick auf das Schaubild zur Unternehmensstruktur macht deutlich, was Media-Saturn da wirklich übernimmt: Die in der Mellifera Holding organisierte RTS-Gruppe umfasst mehr als ein Dutzend Tochterfirmen, die europaweit die unterschiedlichsten After-Sales-Services anbieten. "Das Hauptgeschäft beinhaltet die Reparatur, Wartung, Installation und Aufarbeitung von Elektronik-Hardware und weißer Ware", heißt es dazu im Geschäftsbericht, den die RTS-Gruppe im Bundesanzeiger veröffentlicht hat.

Die Unternehmensstruktur der RTS-Gruppe laut dem Geschäftsbericht für das Jahr 2013
Die Unternehmensstruktur der RTS-Gruppe laut dem Geschäftsbericht für das Jahr 2013
Foto: Mellifera

Zu den bekanntesten Endkundenmarken der Unternehmensholding mit Sitz in der bayerischen Kleinstadt Wolnzach gehört das bereits 1969 als Quelle-Kundendienst gegründete, 2010 aus der Insolvenz übernommene Profectis. Zudem steckt RTS hinter der Service-Plattform Tec-Repair und dem Ersatzteile-Onlineshop Produktwelt.de. Einen Sinn für aktuelle Produkttrends beweist das Unternehmen mit der auf Smart Home-Dienstleistungen spezialisierten Sparte "Smart World Services".

Die Media-Saturn-Holding hat nun eine Vereinbarung zum Kauf einer 90-prozentigen Mehrheitsbeteiligung an der RTS-Gruppe unterzeichnet. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Media-Saturn am Donnerstag in Ingolstadt mit. Die RTS-Gruppe erzielte im vergangenen Jahr mit ca. 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 136 Millionen Euro, und erbringt seine Serviceleistungen deutschlandweit sowie über Partner in ganz Europa.

RTS wurde 1989 von Josef Raith gegründet. Im Jahr 2009 hat sich der Berliner Finanzinvestor Capiton AG minderheitlich an RTS beteiligt. Raith wird 10 Prozent seiner Anteile behalten und dem Unternehmen als Berater und aktiver Gesellschafter eng verbunden bleiben, und damit einen geordneten Know-how-Transfer gewährleisten.

Service als Differenzierung gegen den Online-Wettbewerb

Wie es in einer Mitteilung heißt, werde Media-Saturn durch die Übernahme von RTS künftig deutlich mehr Dienstleistungen anbieten können. Das Spektrum umfasse dann die Planung, Installation, Inspektion, Wartung und Reparatur verschiedenster Produkte - von Haushaltsgeräten über Smartphones und Fernseher bis zu kompletten Smart Homes.

Perspektivisch sollen all diese Dienstleistungen neben dem Markt auch direkt beim Kunden zu Hause angeboten werden. Gleichzeitig sollen die Online-Services und das bestehende Geschäft von RTS ausgebaut werden. Das umfasse auch die Abwicklung von Retouren und Reparaturen (inkl. Ersatzteilmanagement) gegenüber Endkunden, im Auftrag von Herstellern.

Bereits mit Initiativen wie dem "Media Markt Lieferluxus" ging Media-Saturn dazu über, Service-Themen in den Mittelpunkt zu stellen
Bereits mit Initiativen wie dem "Media Markt Lieferluxus" ging Media-Saturn dazu über, Service-Themen in den Mittelpunkt zu stellen
Foto: Media Markt

Media-Saturn-Chef Pieter Haas begründet die Übernahme mit den Differenzierungsmöglichkeiten, die Service-Angebote im Wettbewerb mit reinen Online-Händlern ermöglichten: "Services und Dienstleistungen werden für Media-Saturn immer wichtiger, um das Leistungsversprechen an unsere Kunden zu erfüllen und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit und Differenzierung zum reinen Online-Wettbewerb sicher zu stellen. Zudem sind herstellerunabhängige Services ein spannender Wachstumsmarkt, weil immer mehr Nutzer Produkte verschiedener Anbieter miteinander verknüpfen, zum Beispiel beim Thema Smart Home. Diese Produkte müssen installiert, erklärt, gewartet und repariert werden."

Media-Saturn-Chef Pieter Haas: "ervices und Dienstleistungen werden für uns immer wichtiger"
Media-Saturn-Chef Pieter Haas: "ervices und Dienstleistungen werden für uns immer wichtiger"
Foto: Media-Saturn

Die Anbindung von RTS ermögliche es Media-Saturn, ein einzigartiges Servicepaket zu schnüren. Kunden profitierten vom deutlich vereinfachten Abwicklungsprozess aus einer Hand, die Lieferanten und Media-Saturn von zufriedeneren Endkunden. Die Integration der RTS-Servicesdienstleistungen starte in Deutschland, werde aber mittelfristig in alle Länder ausgerollt werden, in denen Media-Saturn vertreten sei. (rw)

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!