Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.2007

"Medion ist aus dem Gröbsten raus"

Eigentlich sollte dieser Artikel die Überschrift "Der Optimist der Woche" haben, aber dafür hätten wir ein Foto dieses Optimisten gebraucht. Doch von diesem Mann gibt es keine Fotos, oder allenfalls im privaten Familienalbum. Wir sprechen von Medion-Chef Gerd Brachmann. Medion hat gerade die Geschäftszahlen für das Jahr 2006 vorgelegt. Ein neuer Tiefpunkt in der Geschichte des Unternehmens. Nicht nur ging es mit der Talfahrt der vergangenen Jahre beim Umsatz weiter (Medion setzte 2006 rund 900 Millionen Euro weniger um als 2005), sondern in der 20-jährigen Geschichte musste Brachmann auch zum ersten Mal einen Verlust ausweisen. Und der fiel mit 93,6 (Ebit) beziehungsweise 65,4 (Jahresfehlbetrag) Millionen Euro richtig happig aus.

Dennoch bleibt Brachmann Optimist. "Die Restrukturierung greift. Unser Geschäftsmodell funktioniert", sagt er. Trotzdem rechnen die Essener auch in diesem Jahr mit weiter sinkenden Umsätzen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch den Offenen Brief auf Seite 3, den Leserbrief auf Seite 12 und den Testbericht auf Seite 22.