Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.2007

Mehr als eine Speicherkiste

Mit der "FreeAgent"-Serie will Seagate die externe Festplatte zum unverzichtbaren Bestandteil des digitalen Lebenstils machen.

Von Dr. Thomas Hafen

Mit der Produktfamilie "FreeAgent" will Seagate die externe Festplatte weg vom Image einer hässlichen Speicherkiste bringen. Stattdessen sollen ein attraktives Design und eine benutzerfreundliche vorinstallierte Software die Geräte zum unverzichtbaren Bestandteil im Multimedia-Haushalt machen.

Die Platten gibt es in vier Produktlinien: Das "Pro"-Segment umfasst Speicherkapazitäten von 320 bis 750 GB. Ein modulares Schnittstellensystem bietet standardmäßig USB-2.0- und eSATA-Anschlüsse oder optional zwei FireWire-400-Ports. Es lässt sich auswechseln, sodass sich die Geräte an zukünftige Schnittstellenanforderungen anpassen lassen. Eine vorinstallierte Synchronisationssoftware erleichtert den Datenabgleich mit anderen Speichermedien. Die Preise liegen zwischen 179 und 359 Euro.

Deutlich günstiger sind die "Desktop"-Modelle. Die 250-GB-Version ist für 139 Euro, die 500-GB-Variante für 169 Euro erhältlich. Bei diesen Geräten gibt es allerdings nur einen USB-2.0-Anschluss und keine Management-Software.

"FreeAgent Go" heißt die Modellreihe mit 2,5-Zoll-Festplatten von 80 bis 160 GB und USB-2.0-Schnittstelle. Sie funktionieren ähnlich wie ein U3-Stick, das heißt, die komplette Desktop-Umgebung inklusive Favoriten, E-Mail-Client und Passwortverwaltung befindet sich auf der Festplatte und kann an jedem (Gast-)Rechner verwendet werden, ohne dass der Anwender dort Spuren hinterlässt. Die Preise liegen zwischen 119 und 169 Euro. Wer’s noch kleiner will, kann für 129 Euro die "Go-Small"-Variante kaufen, die 12 GB auf der Größe einer Streichholzschachtel bietet.

Alle FreeAgent-Modelle sollen ab Februar 2007 verfügbar sein.