Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


08.05.2007

Metall-Tarifpartner vor Übernahme des Pilotabschlusses

DÜSSELDORF/HANNOVER (Dow Jones)--Nach dem Durchbruch bei den Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg werden auch in Nordrhein-Westfalen die Gespräche zwischen Gewerkschaft und Arbeitgebern wieder aufgenommen. Am Dienstag um 10.00 Uhr gehen die Verhandlungen für die 700.000 Beschäftigten der Branche in Düsseldorf in die fünfte und wohl entscheidende Runde.

DÜSSELDORF/HANNOVER (Dow Jones)--Nach dem Durchbruch bei den Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg werden auch in Nordrhein-Westfalen die Gespräche zwischen Gewerkschaft und Arbeitgebern wieder aufgenommen. Am Dienstag um 10.00 Uhr gehen die Verhandlungen für die 700.000 Beschäftigten der Branche in Düsseldorf in die fünfte und wohl entscheidende Runde.

Auch Arbeitgeber und Gewerkschaften der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie kommen am Dienstag (10.00 Uhr) in Hannover erneut zu Tarifverhandlungen zusammen. Beraten werden soll dabei der Tarifabschluss in Baden-Württemberg. Eine Übernahme gilt als sicher. Bereits am Montag hatten sich die Vertragsparteien im Tarifgebiet Osnabrück-Emsland darauf geeinigt, das baden-württembergische Verhandlungsergebnis auf die rund 17.000 Metaller im Zuständigkeitsbereich zu übernehmen, wie die IG Metall mitteilte.

Im traditionellen Pilotbezirk Baden-Württemberg hatten sich die Tarifparteien am Freitag auf einen Tarifvertrag geeinigt. Sowohl die Arbeitgeber als auch die IG Metall erklärten den Kompromiss zum Pilotabschluss. Sie empfahlen die Übernahme für die gesamte Branche mit ihren rund 3,4 Millionen Beschäftigten.

Der Tarifabschluss sieht als Hauptbestandteil eine zweistufige Lohnerhöhung vor. Zunächst sollen die Entgelte ab Juni um 4,1% und ein Jahr später um weitere 1,7% erhöht werden. Zudem erhalten die Beschäftigten in der zweiten Stufe einen auf fünf Monate befristeten Konjunkturbonus in Höhe von 0,7%. Für die Monate April und Mai 2007 ist außerdem eine Einmalzahlung in Gesamthöhe von 400 EUR vorgesehen.

Webseite: www.igmetall.de

DJG/hab

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.