Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Browser


21.08.2014 - 

Microsoft nimmt für einfache Telefone künftig Opera Mini

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Opera Mini wird künftig als Browser auf den einfachen Telefonen von Microsoft (vormals Nokia) vorinstalliert.

Das berichtet das neue paneuropäische Tech-Blog "Tech.eu", das der bestens vernetzte frühere Autor von "The Next Web" und "TechCrunch" Robin Wauters gestartet hat. Effektiv habe Microsoft mit der heute verkündeten Lizensierung die komplette Browser-Entwicklung für die Series-30/40- und "Asha"-Telefone an seinen früheren Gegner in den "Browser Wars" Opera ausgelagert.

Den Norwegern dürfte Microsofts Hinweis an Nutzer des bisherigen Lowend-Browsers "Xpress", doch bitte auf Opera Mini zu wechseln, noch mehr mobile Nutzer bescheren. Opera kommt nach eigenen Angaben auf rund 250 Millionen Nutzer weltweit, davon 100 Millionen auf Android-Smartphones.

"Das ist eine tolle Gelegenheit, die Vorteile von Opera Mini bei Millionen weiterer Nutzer in unseren Kernmärkten zu verbreiten", wird Opera-Chef Lars Boilesen zitiert. Dort hätten viele Nutzer noch kein Smartphone; mit Opera Mini könnten sie trotzdem schon hervorragend browsen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!