Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.2008

Microsoft plant bei Scheitern von Yahoo-Kauf Investitionen

TOKIO (Dow Jones)--Der Softwarekonzern Microsoft Corp will bei einem Scheitern der geplanten Yahoo-Übernahme die Mittel dann in sein eigenes Online-Geschäft investieren. Wie der verantwortliche Microsoft-Manager für die Onlinesparte in Japan, Yu Sasamoto, am Montag sagte, ist die Offerte für Yahoo! als ein Signal zu verstehen, wie ernst der Konzern aus Redmond sein Internetgeschäft nimmt.

TOKIO (Dow Jones)--Der Softwarekonzern Microsoft Corp will bei einem Scheitern der geplanten Yahoo-Übernahme die Mittel dann in sein eigenes Online-Geschäft investieren. Wie der verantwortliche Microsoft-Manager für die Onlinesparte in Japan, Yu Sasamoto, am Montag sagte, ist die Offerte für Yahoo! als ein Signal zu verstehen, wie ernst der Konzern aus Redmond sein Internetgeschäft nimmt.

Microsoft hatte Anfang Februar rund 44,6 Mrd USD für die Yahoo! Inc aus Sunnyvale geboten. Yahoo! hatte das unabgestimmte Gebot zurückgewiesen. Mit der Offerte will sich der Anbieter des Windows-Betriebssystems im umkämpften Markt für Onlinedienste verstärken. Die geplante Übernahme zielt vor allem auf die Vormachtstellung der Google Inc im Bereich Onlinewerbung ab.

Webseiten: http://www.microsoft.com http://www.yahoo.com - Von Jay Alabaster, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 103 unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.