Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


24.05.2006

MS-Exchange-Mails retten

Kroll Ontrack bringt eine neue Version der Datenrettungslösung "Power Controls" für den Microsoft Exchange Server. Die Software wartet mit erweiterten Suchfunktionen auf.

Von Alexander Roth

Kroll Ontracks "Power Controls 4.1" bietet neben den schon in den Vorgängerversionen enthaltenen E-Mail-Recovery-Funktionen die Möglichkeit, die zu rettenden Daten einer Content-Analyse zu unterziehen. So ermöglicht die Software, einzelne E-Mails aus Backups, deaktivierten Datenbanken im .edb-Format oder Dateien des Exchange Information Store wiederherzustellen.

Dabei können jetzt auch mehrere Datenquellen (edb-Dateien, -Mailbox oder -Ordner) gleichzeitig durchforstet werden. Per Knopfdruck lassen sich alle zugehörigen E-Mails wie Antworten oder weitergeleitete Nachrichten und Ordner zu einer bestimmten E-Mail oder einem Attachment aufrufen.

Mit Power Controls 4.1 müssen, so Knoll Ontrack, bestehende Exchange-Server- und Backup-Architekturen nicht verändert oder sogar neue Recovery-Server eingerichtet werden. Power Controls 4.1 ist je nach eingesetzter Server- und Mailbox-Zahl in vier verschiedenen Editionen erhältlich, die einem Lizenzierungssystem unterliegen, das auf die Anzahl der Exchange Server und der darauf befindlichen Mailboxen im Arbeitsumfeld abgestimmt ist. In der einfachsten Variante, der "Standard Edition", kostet die Software knapp 1.000 Euro.