Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.2009

MTU Aero: Sind nicht Hauptverantwortliche für A400M-Verzug

Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES

Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die MTU Aero Engines Holding AG, München, sieht sich nicht aus Hauptverantwortliche für die Verzögerung des Erstflugs des Airbus-Militärtransporters A400M. Entsprechende Vorwürfe seitens der Airbus-Mutter EADS weise er zurück, sagte MTU-Vorstandsvorsitzender Egon Behle am Montag. Alle an diesem Programm Beteiligten seien verantwortlich dafür, dass das Programm da stehe, wo es stehe.

MTU Aero hat Behles Angaben zufolge die ersten Triebwerke schon vor geraumer Zeit an Airbus Military geschickt. Jetzt werde an der Weiterentwicklung der Software gearbeitet. Dafür aber benötige der Triebwerkshersteller Daten von Airbus, die auf Grund der Testbett-Flüge erstellt werden sollen. Diese Testbettflüge seien aber noch nicht in dem Maße durchgeführt worden wie ursprünglich geplant.

Weitere Rückstellungen für ein mögliches A400M-Risiko hält der Vorstand weiterhin nicht für notwendig. Es seien in den Jahren 2006 und 2007 rund 45 Mio EUR rückgestellt worden, sagte Behle. Das reiche seiner Einschätzung zufolge aus. Der Vorstandsvorsitzende könnte sich derzeit kein Szenario vorstellen, das weitere Rückstellungen erforderlich mache.

Behle geht auch weiterhin von einem Erfolg des A400M-Programms aus. Er sehe sowohl den Erstflug als auch die Serienfertigung, sagte der Vorstandsvorsitzende. MTU Aero habe bislang für dieses Programm 150 Mio bis 180 Mio EUR bezahlten Enwicklungsaufwand verbucht.

Webseite: http://www.mtu.de - Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116, kirsten.bienk@dowjones.com DJG/kib/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.