Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.2007 - 

Kyocera: Multifunktionsgeräte KM-2560 und KM-3060

Multitasking-Alleskönner

12.11.2007
Von Detlef Scholz
Kyocera hat erstmals zwei Multifunktionssysteme aus dem 25- beziehungsweise 30-Seiten-Segment mit seiner "WiseCore"-Technologie ausgestattet. Damit können die Systeme zeitgleich verschiedene Aufgaben erfüllen.

Von Detlef Scholz

Die Multifunktionssysteme "KM-2560" und "KM-3060" sind laserbasierte Systeme mit Ein-Komponenten-Toner. Der KM-2560 leistet 25 A4-Seiten oder 12 A3-Seiten als Druck oder Kopie pro Minute. Der KM-3060 ist mit 30 A4-Seiten oder 15 A3-Seiten pro Minute die schnellere Variante dieses Systems. Ansonsten unterscheiden sie sich nicht. Die maximale Auflösung beziffert Kyocera auf 600 x 600 dpi bei Kopieren und 1200 dpi beim Druck. Die erste Seite erhält man 29 Sekunden nach dem Einschalten (Aufwärmzeit), im eingeschalteten Zustand vergehen 4,7 Sekunden.

Beim Scannen von S/W-Dokumenten sollen beide Geräte 50 A4-Originale (300 dpi) pro Minute erzielen, bei entsprechenden Farb-originalen sind es 15 Originale pro Minute. Die Scan-Auflösung gibt der Anbieter mit 600, 400, 300, 200, 200 x 100 und 200 x 400 an. Für das Scannen in Farbe mit einer Auflösung von 400 dpi oder höher wird ein zusätzlicher Seitenspeicher von 512 Megabyte benötigt. Standardmäßig hat er 512 MB. Ein optionaler Dokumenteneinzug erlaubt auch doppelseitiges Scannen.

Der Standardspeicher der Fax-Einheit umfasst 120 MB. Er ermöglicht Fax Backup mit optionalem Speicher BU-10. Weitere Funktionen dieser Einheit sind Internet-Fax, Netzwerk-Fax, PC-Fax, zeitversetztes Senden, Rundsenden, Fax-Abruf, Verschlüsselung, E-Mail (MTP), FTP, SMB, Senden an die Dokumenten-Box und zweite Fax-Leitung (Fax-Karte).

Zu den Eigenschaften der Druckeinheit zählt die E-MPS-Funktion. Damit sind Schnellkopien, Prüfen und Aufbewahren, privater Druck, Auftragsspeicher und Auftragsmanagementfunktionalitäten möglich. Dank der Multi-Process-Funktion ist der Nutzer in der Lage, Kopier-, Fax- und Druckjobs gleichzeitig zu bearbeiten und auszugeben.

Zentrales Element bei der Bedienung ist das große Farb-Touch-Panel-Display. Hierüber sollen sich alle Funktionen einfach und komfortabel ansteuern lassen. Durch die farbige Darstellung können wichtige Informationen über den Status des Systems wie Zählerstände, Tonerfüllhöhe oder Papierkapazitäten direkt am Display abgelesen werden. Häufig genutzte Einstellungen können für alle Funktionsbereiche Kopie, Druck, Scan, Fax auf den Programmtas-ten fest hinterlegt werden. Insgesamt lassen sich laut Kyocera bei beiden Systemen 50 Programme abspeichern und auf einfachste Art und Weise wieder aufrufen.

Beide Multifunktionsgeräte haben serienmäßig eine 80 Gigabyte umfassende Festplatte für Druck-, Kopier-, Fax- und Scan-Aufträge. Die Festplatte beinhaltet standardmäßig eine Dokumenten-Box. Diese erlaubt es, eingescannte Dokumente in einen über das Touchpanel ausgewählten Bereich der Dokumenten-Box (Box-Typ) abzuspeichern.

Die Sicherheit der Dokumente soll das optionale Data-Security-Kit gewährleisten. Nach Abschluss eines Druck-, Scan- oder Kopierauftrages werden die während der Ausführung auf der Festplatte in der Zentraleinheit gespeicherten Daten gelöscht. Die Festplatte wird dabei bis zu dreimal überschrieben, danach lassen sich die Informationen nicht mehr abrufen. Darüber hinaus sind sämtliche Daten auf der Festplatte wie die Inhalte des Adressbuches im Fall eines Diebstahls geschützt.

Sicherheit durch PDF-Verschlüsselung

Weitere Sicherheit bei der Dokumentenverwaltung soll die PDF-Verschlüsselung beziehungsweise die PDF-Komprimierung der beiden Systeme garantieren. Erstellte PDF-Dokumente können durch den Benutzer während des Scannens mithilfe des PDF-Erweiterungs-Kits um bis zu 90 Prozent komprimiert und mit 40 oder 128 Bit verschlüsselt werden. Dies sei ideal für den Versand per E-Mail, heißt es weiter. Außerdem kann der Anwender bereits beim Scannen des Dokuments festlegen, was mit den Daten im Nachhinein erlaubt sein soll. Es lassen sich beispielsweise bestimmte Funktionen per Passwort einschränken. Dies gilt etwa für das Öffnen von Dokumenten, das Drucken oder Kopieren von Texten und/oder Bildern aus den PDF-Dateien. Wenn der Anwender das Dokument bereits beim Scannen schützt, ist es nicht möglich, Texte durch das Löschen oder Hinzufügen von Textpassagen zu verfälschen.

Zentral gesteuert werden die zahlreichen Funktionen und Erweiterungsmöglichkeiten des KM-2560 und des KM-3060 durch die WiseCore-Technologie. Sie ermögliche eine effizientere Datenverarbeitung und lasse die Systeme mit höheren Geschwindigkeiten arbeiten, so der Anbieter. Erstmals sind nun die WiseCore-Funktionen in einem zentralen Controller integriert, sodass nur noch ein Netzwerkanschluss und ein Arbeitsspeicher genutzt werden. Hierdurch sollen sich die Systeme noch einfacher in bestehende Softwareumgebungen integrieren lassen. Auch die multifunktionale Nutzung werde dadurch deutlich gesteigert: Waren in der Vergangenheit Kopierer, Drucker, Scanner und Fax verschiedene Komponenten, die sich nicht parallel anwenden ließen, sind die Multifunktionssysteme nunmehr in der Lage, verschiedene Aufträge gleichzeitig zu verarbeiten.

Beide Modelle sind mit einem USB 2.0 Interface und FastEthernet (10/100BaseTX) ausgerüstet. Zudem besitzen sie einen Steckplatz für eine optionale CompactFlash-Card. Die gleichfalls integrierte Multiple Interface Connection MIC erlaubt die simultane Ansteuerung über bis zu vier Schnittstellen gleichzeitig. Jeder Schnittstelle steht damit ein virtueller Drucker zur Verfügung.

Das Multifunktionssystem KM-2560 von Kyocera druckt oder kopiert 25 A4- oder 12 A3-Seiten pro Minute.
Das Multifunktionssystem KM-2560 von Kyocera druckt oder kopiert 25 A4- oder 12 A3-Seiten pro Minute.

Die Papierkapazität beträgt bei beiden Modellen 1.200 Blatt und ist jeweils auf 2.200 Blatt erweiterbar; darüber hinaus ist auch Duplexdruck ist möglich. Gleichfalls zum Standard gehört die Netzwerkfähigkeit für Druck- und Scanfunktion, Letztere in Schwarz-Weiß und in Farbe.

Kurz gefasst

Hersteller: Kyocera

www.kyocera.de

Produkte: KM-2560 und KM-3060

Produktgruppe: Multifunk-tionsgeräte

Verfügbarkeit: ab sofort

Preise: 4.580 (KM-2560) und 5.660 Euro (KM-3060), jeweils UVP

+Funktionen parallel nutzbar

PDF-Verschlüsselung

Meine Meinung: Die Geräte sind zwei echte Multifunktions-Profis, da der User ihre Funk-tionen parallel nutzen kann. Das dürfte für viele Anwender ein Plus an Produktivität bedeuten. Auch die sonstigen Leistungsmerkmale sind für das anvisierte Marktsegment adäquat.