Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2016 - 

Glasfaseranschluss zum Einstiegspreis

Municall wirbt mit 1&1 Versatel für Gigabit-Anschluss

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Als starkes Duo für die Vermarktung von Glasfaseranschlüssen im Channel sehen sich der Münchener Kommunikationsdistributor und die Berliner United Internet-Tochter.

Die 1&1 Versatel Deutschland GmbH, eine Tochter der United Internet, realisiert die technische Umsetzung des 1&1 Produkts "Glasfaser Business" welches mit 500 und 1.000 Megabit pro Sekunde angeboten wird. Für die ersten 12 Monate der zweijährigen Mindestlaufzeit wird dabei mit einem Preis von 199 Euro gelockt. Danach kostet der Spaß für den Kunden 299 Euro oder 499 Euro plus Steuern. Für den Glasfaser Hausanschluss, den 1&1 Glasfaser Business Direkt-Server und die Installation vor Ort werden einmalig weitere 1.960 Euro fällig.

Der Spezial-Distributor Municall new communication GmbH vermarktet das 1&1-Angebot zum Glasfaseranschluss via Versatel über seine Fachhandelspartner an Unternehmen und erhofft sich dadurch Synergien.
Der Spezial-Distributor Municall new communication GmbH vermarktet das 1&1-Angebot zum Glasfaseranschluss via Versatel über seine Fachhandelspartner an Unternehmen und erhofft sich dadurch Synergien.
Foto: Municall

Kurze Zeit nach dem Launch der neuen Glasfaser Businesstarife, die bis dato nur online bestellbar waren, vertreibt 1&1 Versatel die Produkte nun auch über den Münchner Distributor Municall new communication GmbH. Nach der Autorisierung von 1&1 Versatel können Municall-Händler die Fibre-To-The-Building-Angebote an Unternehmenskunden vermarkten und diese mit einem schnellen Internetzugang versorgen.

Bei der Vermarktung von Glasfaser Business Direkt hat 1&1 Versatel in der ersten Phase nach dem Launch im Juli zunächst auf die bestehenden Vertriebskanäle Online und Sales Inbound gesetzt. Nun soll das neue Produkt auch über den Fachhandel vertrieben werden.

"Mit Municall haben wir einen starken Partner an der Seite, der auf eine jahrelange Erfahrung im Telekommunikationsfachhandel zurückblickt", sagt Jürgen Paurat, Head of Partner Competence Center bei 1&1 Versatel. "Municall führt bereits sehr erfolgreich unsere Festnetz- und Mobilfunkprodukte im Portfolio, nun möchten wir diese starke Partnerschaft auch um die neuen Glasfaser Business Direkt Tarife erweitern. Für uns ist dies der Start in den stationären Fachhandel."

"Es ist für unsere Partner und uns eine große Chance, derart attraktive Tarife anbieten zu können. Daher sind wir sehr optimistisch, dass der Vertrieb sehr gut laufen wird", so Robert Egartner, Geschäftsführer der Municall GmbH über das neue Angebot. (KEW)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!