Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.2015 - 

Find My Phone

Nach dem verlorenen Smartphone googlen

Seit rund anderthalb Jahren bietet Google über den Geräte Manager die Möglichkeit an, das verlegte oder gestohlene Android-Smartphone zu orten und auf einer Karte anzuzeigen. Das funktioniert jetzt noch einfacher, nämlich über die Google Suche.
Orten leicht gemacht - über die Google-Suche
Orten leicht gemacht - über die Google-Suche

Schlüssel, Geldbörsen und Smartphones haben einiges gemeinsam: Nicht nur sind sie im Alltag unentbehrlich, auch werden die genannten drei Gegenstände auch gerne einmal von ihren Besitzern verlegt. Wem sein Android-Smartphone unbemerkt zwischen die Couch-Kissen gerutscht oder nach dem Kneipenabend schlicht abhanden gekommen ist, der bekommt von Google nun eine noch einfachere Möglichkeit geboten, das Gerät wieder zu finden. Ab sofort darf auf dem Computer oder Tablet in der Google-Suchleiste der Befehl "Find my phone" eingegeben werden, um eine Ortung anzustoßen. Das kündigt der Software-Konzern über seine Google+-Präsenz an.

Als Suchergebnis wird ein kleiner Kartenausschnitt mit der Aufforderung eingeblendet, sich mit seinem Google-Account anzumelden - erst dann wird der zuletzt ausgemachte Aufenthaltsort des Smartphones angezeigt. Wer mehrere Android-Geräte sein Eigen nennt, der darf auch auswählen, nach welchem genau gesucht werden soll. Schließlich bietet die Funktion die Möglichkeit, das Smartphone fünf Minuten lang laut zum Klingeln zu bringen und damit zumindest in der Wohnung ausfindig zu machen.

Ganz neu ist die Ortung es eigenen Smartphones natürlich nicht, mit dem Geräte Manager hat Google bereits vor knapp zwei Jahren ein nativ in Android integriertes Pendant zu Apples "Finde mein iPhone" eingeführt. Nun geht die Suche allerdings noch etwas leichter von der Hand - wenn auch zunächst nur mit der englischen Spracheinstellung von Google. Voraussetzung ist, dass die neueste Version der Google-Suche-App auf dem Smartphone installiert ist. Ganz ersetzen kann die neue Funktion den bestehenden Geräte Manager allerdings nicht: Nur dort lassen sich nämlich die persönlichen Daten aus der Ferne auch löschen, sollte das Gerät wirklich einmal gestohlen worden sein.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!