Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.01.2007

Neue Software für Settop-Boxen

Das Aufnehmen von Fernsehprogrammen über den digitalen Kabelanschluss oder auch über eine Satelliten-Settop-Box, sowie das Abspielen digitaler Medien aus dem Internet finden immer stärkere Verbreitung. Zukünftig werden alle diese Inhalte zentral an einer Stelle verwaltet, um dann auf allen Endgeräten im ganzen Haus gleichzeitig verfügbar zu sein. Aber das parallele Aufnehmen alternativer Programme neben dem Abspielen der unterschiedlichsten Inhalte stellt Festplatten sowie die Betriebssysteme der Settop-Boxen und Medienserver vor große Herausforderungen. Hitachi Global Storage Systems (www.hgst.de) hat deshalb eine neue Softwaretechnologie entwickelt. Das "AVSM" getaufte Verfahren soll von einem 3,5-Zoll-Laufwerk bis zu 14 parallele HDTV-Aufnahmen mit 19,3 MBit/s wiedergeben.

Mit dem Audio-Visual-Storage-Manager stellt das Unternehmen eine Middleware-Lösung zur nahtlosen Verwaltung der zentralen Arbeitsabläufe in Settop-Boxen bereit. Dank der intelligenten Verwaltung ermöglicht die Software dem Settop-Box-System zwischen Echtzeitanwendungen wie Filmen oder Live-Sendungen und zeitlich ungebundenen Anwendungen zu unterscheiden. Zu letzterer Gruppe gehören beispielsweise der Elektronische Programm Guide, digitale Bilder oder IPTV-Downloads. Dadurch soll AVSM nicht nur einen gleichmäßigen Bilddatenfluss hoher Qualität gewährleisten, sondern auch den Datenwust zugleich vor zunehmender Fragmentierung schützen. Die AVSM-Softwaretechnologie beinhaltet einen Datei-manager für audiovisuelle Anwendungen sowie eine ausgeklügelte Ein-/Ausgabesteuerung (I/O). So können mehrere parallele HDTV-Datenströme problemlos verarbeitet werden. Weitere Vorteile von AVSM sind minimale Systemanforderungen und dass keine zusätzliche Hardware in der Settop-Box erforderlich ist.

Hans-Jürgen Humbert