Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.2015 - 

Blackphone 2

Neues Anti-NSA-Phone kann vorbestellt werden

Das erste Blackphone punktete mit versprochener Abhörsicherheit, die Hardware konnte hingegen nicht voll überzeugen. Beim neuen Modell, das ganz unprätentiös Blackphone 2 heißt, soll das angeblich anders werden.

Ganz passt allerdings das Highend-Versprechen des Herstellers Silent Circle nicht, zumindest bietet der 5,5 Zoll große Touchscreen nur Full-HD - da geht längst mehr. Der Rest ist vielversprechender: Octa-Core mit bis zu 1,7 GHz und 3 GByte RAM, dazu ein 3.060 mAh starker Akku. Der ist leider fest eingebaut, verfügt aber über eine Schnellladefunktion. LTE ist natürlich auch mit an Bord.

BlackPhone 2 - die Auslieferung soll im September erfolgen.
BlackPhone 2 - die Auslieferung soll im September erfolgen.
Foto: Silent Circle

Zu den Sicherheits-Features gehört das auf Android basierende Silent OS, das angeblich abhörsicher ist und keinerlei Bloatware mitbringt. Stattdessen sind wichtige Apps vorinstalliert: Über Silent Phone und Silent Messages lassen sich ungestört Telefongespräche und Chats teilen, insgesamt soll Silent OS zahlreiche Sicherheitseinstellungen erlauben, die dem Nutzer freie Hand bei der Sicherheit seiner eigenen Daten geben soll. Neben dem neuen Blackphone 2 will der Hersteller angeblich mit dem Blackphone+ ein Tablet auf den Markt bringen. Die Vorbestellungen laufen über die Seite des Herstellers, die Auslieferung soll ab September erfolgen.

Neben verschlüsseltem Telefon- und Nachrichtenverkehr, anonymem Internet-Browsen, mobilen VPN-Verbindungen und einem Smart-WiFi Manager gehört auch ein verschlüsselter Cloud-Speicher zum Angebot von Silent Circle. Das erste Blackphone hatte einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit dem 2 GHz leistenden Quad-Core-Prozessor Tegra 4i, einer 8-Megapixel-Kamera und einem 2.000 mAh starken Akku. Das Gerät kostete im Online-Shop des Herstellers 629 US-Dollar plus etwaiger Einfuhrumsatz- und Mehrwertsteuer, inzwischen wird der Nachfolger angeboten, der möglicherweise genauso viel kosten wird. Hinter Blackphone stehen die Unternehmen Silent Circle and Geeksphone. (mje)

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

balbertdv@gmx.de

Kann mit dem Blackphone jeder angerufen werden oder nur Leute auch mit
Blackphone? Und wie ist es mit ankommenden Anrufen? Wenn die
Kommunikation von/zu anderem Telefon kommt/geht, so kann der andere und
damit auch man selbst abgehört werden. Generell bleibt dann die
Abhörsicherheit Illusion.

comments powered by Disqus