Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.2006

Nikolaus und Rudolph

Detlef Scholz

Der "Nikolaus-PC 2006" von Wortmann arbeitet mit einem Core-Duo-E6300-Prozessor mit 1,86 Gigahertz. Weitere Leistungsmerkmale sind zwei Megabyte L2-Cache, ein Frontsidebus mit 1.066 Megahertz und zweimal 512 Megabyte DDR2-RAM. Er verfügt darüber hinaus über eine 250 Gigabyte große Festplatte und eine ATI-Grafikkarte RX1600 Pro mit 256 Megabyte Speicher. Mit von der Partie sind außerdem ein Multifunktions-Cardreader sowie ein Dual-Layer-DVD-Brenner (+/-RW). Als Betriebssystem kommt Windows XP Mediacenter Edition 2005 zum Einsatz. Es berechtigt nach Einführung von Windows Vista Home Premium Edition zum kostenlosen Upgrade. Um den Verkauf anzuregen, erhalten die ersten 2.000 ausgelieferten Nikolaus-Rechner das Ubisoft-PC-Game "Tom Clancy’s Splinter-Cell - Double Agent" gratis dazu gelegt.

Der zweite Rechner ist der "Rudolph-PC 2006". In ihm sorgt eine AMD-Athlon-64-3500+-CPU mit 2,2 GHz für die Rechenpower. Sein Arbeitsspeicher umfasst 512 MB. Die Größe der Festplatte beziffert der Anbieter auf 160 GB. Der PC kommt mit einem Dual-Layer-DVD-Brenner (+/-RW). Als Betriebssystem soll Windows XP dienen. Der Nikolaus-PC ist ab sofort für 599 Euro (HEK) erhältlich. Den Rudolph-Rechner bietet Wortmann für 459 Euro (HEK) an. Er wird ab Anfang Dezember ausgeliefert.

Detlef Scholz