Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.2014 - 

HTC

Ohne Nvidia keine Android-Updates für One X und One X+

Mit der Ankündigung, keine neuere Android-Version als 4.2 Jelly Bean für die Smartphone-Modelle One X und One X+ anzubieten, hat sich HTC den Unmut der Nutzer zugezogen. Jetzt liefert der taiwanische Hersteller nähere Hintergrund-Informationen dazu.
Das HTC One X+ mit Tegra-3-Chipsatz von Nvidia
Das HTC One X+ mit Tegra-3-Chipsatz von Nvidia

Die fehlende Unterstützung durch den Chip-Hersteller Nvidia habe ein globales Update auf eine höhere Android-Version für das HTC One X und das HTC One X+ verhindert, erklärte das Produkt-Team von HTC USA vor zwei Tagen zu Beginn einer Online-Fragestunde im Reddit-Forum. In beiden Smartphone-Modellen arbeitet der Tegra-3-Chipsatz von Nvidia. Nur das HTC One X für den US-Markt stellt eine Ausnahme dar, hier kommt wie bei dem im deutschen Markt gelaunchten HTC One XL ein Qualcomm-Chip (Snapdragon S4 Pro) zum Einsatz. Allerdings habe man sich dagegen entschieden, nur Einheiten des älteren One X mit Qualcomm-Chip auf eine neuere Android-Version upzugraden.

Hoffnung besteht dennoch für Nutzer der beiden Smartphone-Flaggschiffe des Jahres 2012: "Dieses Update hat für große Aufregung unter den Besitzern gesorgt und wir haben euch klar und deutlich vernommen, daher werden wir jetzt nach einem Weg suchen, wie wir den Sprung auf 4.4 vollziehen können", kündigen die HTC-Mitarbeiter im Reddit-Forum an.

Die Sache ist offenbar komplizierter: Laut den HTC-Vertretern gibt es auch Unterschiede bei den Tegra-3-SoCs, die Einfluss auf die Update-Fähigkeit der jeweiligen Geräte haben. So könne beispielsweise Google sein Tablet-Modell Nexus 7 (2012) mit Tegra 3 auf Android 4.4 Kitkat updaten, HTC das internationale One X und das One X+ dagegen nicht ohne die Software-Unterstützung von Nvidia für den Tegra 3.

Ähnlich war es auch beim HTC One S gelaufen: Erst erklärte HTC, dass es für dieses Smartphone-Modell kein Update auf Android 4.2 Jelly Bean geben werde. Nach Protesten von Nutzern hieß es dann, der Hersteller prüfe ein Update für die mit einem Snapdragon S4 Plus ausgerüsteten Varianten. Funktionen von Android 4.2 und der Benutzeroberfläche HTC Sense 5.0 können Nutzer jedoch nur per Custom-ROM auf ihr One S mit S4-Chip laden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!