Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Benzinpreise


10.07.2014 - 

Preisvergleich per Smartphone-App spart bis zu 20 Cent pro Liter

Mit einem Spritpreis-Vergleich in Echtzeit, den die Markttransparenzstelle-Kraftstoffe ermöglicht, können Autofahrer beim Tanken bis zu 20 Cent pro Liter sparen. Doch das Auf und Ab der Benzinpreise hat seit dem Start des Dienstes zu- statt abgenommen. Das zeigt eine Zwischenbilanz.
Beim Tanken gibt es starke Preisunterschiede.
Beim Tanken gibt es starke Preisunterschiede.
Foto: Sandor Jackal - Fotolia.com

Über den Spritpreisvergleich, den die seit Dezember 2013 im Regelbetrieb laufende Markttransparenzstelle-Kraftstoffe betreibt, können Autofahrer beim Tanken bis zu 20 Cent pro Liter sparen. Das ist eines der Ergebnisse einer Zwischenbilanz des Bundeskartellamts. Für die erste Bestandaufnahme haben die Marktwächter die Preisentwicklung zwischen Anfang Februar und Ende Mai dieses Jahres an 120 teilnehmenden Tankstationen in Köln und 62 Tankstellen in Leipzig untersucht. Die Diiferenz zwischen den höchsten und den niedrigsten Preisen an Kölner Tankstellen habe im Untersuchungszeitraum bei durchschnittlich 10 Cent gelegen, in Leipzig bei 8 Cent. Allerdings haben seit Verfügbarkeit des Spritpreis-Vergleichs auch die Preisschwankungen zugenommen. Vier Preissenkungen gibt es dem Bericht zufolge im Schnitt pro Tag. Die Preiserhöhungsrunden beginnen häufig ab 20 Uhr.

Verbraucherzentrale: Bis zu 60 Euro Ersparnis an Spritkosten pro Jahr

"60 Euro Ersparnis an Spritkosten pro Jahr sind drin, wenn Autofahrer mit Hilfe von Echtzeit-Daten regelmäßig kostenlos die Spritpreise via Navi, Smartphone oder Internet vergleichen und die kostengünstigere Tankstelle anfahren", erklärte Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, zum Start des Testbetriebs der Markttransparenzstelle-Kraftstoffe im September vergangenen Jahres. Zur Errechnung der jährlichen Ersparnis legte die Verbraucherzentrale exemplarisch einen Preisunterschied von 5 Cent bei einem Kraftstoffverbrauch von 8 Litern und einer Fahrleistung von 15.000 Kilometern im Jahr zugrunde.

Besonders Männer und Jüngere haben laut Jahresbericht 2013 des Bundeskartellamts (PDF) den Dienst bereits genutzt: 30 Prozent der Männer und 18 Prozent der Frauen haben bereits hierüber Spritpreise verglichen, so das Bundeskartellamt. Unter den 16- bis 29-jährigen Autofahrern sind es 39 Prozent. Einen umfassenden Bericht zu den Auswirkungen der Markttransparenzstelle-Kraftstoffe wollen die Marktwächter im Herbst vorlegen. Dann wird sich auch zeigen, ob die Arbeit der Transparenzstelle Auswirkungen auf das allgemeine Preisniveau für Benzin in Deutschland hat.

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe erhält von den Mineralölunter­nehmen und Tankstellenbetreibern die Preisdaten für die Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel "in Echtzeit" übermittelt. Sie reicht diese Daten an Anbieter von privaten Verbraucher-Informationsdiensten weiter und diese an Verbraucher weiter. Autofahrer können so über Internet, Smartphone oder auf ihren Navigationsgeräten die aktuellen Kraftstoffpreise und die günstigste Tankstelle in der Umgebung oder entlang einer Route erfahren, um die Preise zwischen den Tankstellen in Deutschland zu vergleichen und gezielt die preisgünstigsten Anbieter auszuwählen.

Im vergangenen Juni meldeten über 14 .000 Tankstellen in Deutschland ihre Preisänderungen an die Transparenzstelle. Mehr als 113 Verbraucher-Informationsdienste sind zugelassen, mehr als 26 von ihnen sind im Live-Betrieb.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!