Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.2009

PRESSESPIEGEL/News im Web

DOW JONES NEWSWIRES

DOW JONES NEWSWIRES

Die Informationen stammen aus den Onlineangeboten der genannten Medien. Abweichungen zu den Inhalten der gedruckten Ausgaben sind möglich.

MERKEL WARNT VOR KREDITMANGEL: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erstmals öffentlich ihre Sorgen um die Kreditversorgung deutscher Unternehmen geäußert. Auch die Wirtschaft fürchtet eine bedrohliche Kreditverknappung in den kommenden Monaten. Die Liquiditätsprobleme könnten spätestens im Sommer existenzbedrohend werden", heißt es in einem Brandbrief an die Bundeskanzlerin. www.handelsblatt.de

MERKEL BLEIBT BEI ARCANDOR ZURÜCKHALTEND: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich erneut zurückhaltend zur Möglichkeit von Staatshilfen für den angeschlagenen Handels- und Touristikkonzern Arcandor geäußert. "Ich weiß, dass da auch viele jetzt sehr bedrückt sind", sagte Merkel am Dienstagabend bei einer Wahlkampfveranstaltung in Köln. www.ftd.de

KREDITVERSICHERER ERHÖHT ARCANDOR-SELBSTBETEILIGUNG: Deutschlands größter Kreditversicherer Euler-Hermes tritt nach Angaben des "Handelsblattes" beim angeschlagenen Arcandor-Konzern auf die Notbremse. Wie die Zeitung nach eigenen Angaben vom Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie erfuhr, steht die Hamburger Assekurranz ab sofort im Fall einer Zahlungsunfähigkeit nur noch für 60% der ausstehenden Rechnungssumme gerade. Zuletzt konnten Lieferanten der Konzerntöchter wie Karstadt oder Quelle noch mit 85% rechnen. www.handelsblatt.de

KFW WILL DEN BANKEN EXPORTKREDITE ABKAUFEN: Die staatseigene Förderbank KfW sucht nach Möglichkeiten, den Banken neue Liquidität zu beschaffen. Ziel dabei ist, die Kreditversorgung der deutschen Wirtschaft wieder anzukurbeln. Es werde konkret darüber nachgedacht, Exportkredite von Banken aufzukaufen, sagte eine KfW-Sprecherin. www.boersen-zeitung.de

PRO SIEBEN SAT 1 HAT KEINE VERKAUFSPLÄNE: Die Investitionen in die Qualität der Programme sollen die Kanäle in Deutschland stärken, insbesondere Sat1, der Sender mit dem größten Potential. Das hat nichts mit Verkaufsplanungen oder Ähnlichem zu tun, meint Götz Mäuser, Aufsichtsratsleiter bei Pro Sieben Sat 1. www.sueddeutsche.de

- Von Dennis Baker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/dba/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.