Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.2009

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

THYSSENKRUPP - Der Stahlkonzern ThyssenKrupp treibt angesichts hoher Verluste den Ausstieg aus dem zivilen Schiffbau voran. Die ThyssenKrupp-Werfen werden in diesem Geschäftsjahr rund 500 Mio EUR Verlust schreiben, heißt es. In der Folge will sich das Unternehmen nun von Teilen der HDW trennen. Aus Unternehmenskreisen verlautete, das es vor allem um den Containerschiffbauer HDW-Gaarden gehe. (FTD S. 5)

RATIOPHARM - Im derzeit größten Pharmakorruptionsverfahren Deutschlands bahnt sich ein überraschendes Ende an. Mehrere Staatsanwaltschaften stellten in den vergangenen Wochen die Strafverfahren gegen Ärzte ein, die vom Pharmaunternehmen Ratiopharm Geld oder Geschenke erhalten hatten, heißt es. (Süddeutsche Zeitung S. 19)

HRE - Die angeschlagene Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) hat Spekulationen um neuen, erheblichen Kapitalbedarf zurückgewiesen. Allerdings, so bestätigte ein HRE-Sprecher, sitze die Bank auf erheblichen stillen Lasten. (Süddeutsche Zeitung S. 23)

QIAGEN - Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen setzt auf ein enormes Wachstum in Asien. Vor allem der Umsatzanteil Chinas soll sich in den kommenden fünf Jahren mehr als verdoppeln. (Handelsblatt S. 13)

OPEL - Die EU-Kommission warnt Berlin davor, die Milliardenhilfen für den Opel-Käufer Magna an "zusätzliche nichtkommerzielle Bedingungen" zu knüpfen, zum Beispiel den Erhalt von Werken. (FTD S. 1)

OPEL - Der kanadische Automobilzulieferer Magna will einen erheblichen Anteil des deutschen Staatskredits für Opel in Russland ausgeben. Über 600 Mio EUR sollen zur Modernisierung der russischen Automobilindustrie eingesetzt werden, sagte Dirk Pfeil, in einem Interview. Der Insolvenzverwalter vertritt die vier betroffenen Bundesländer im Opel-Treuhandbeirat. (FAZ S. 15)

PEPCOM - Kabel Deutschland plant den Kauf des Münchener Kabelnetzbetreibers Pepcom, bestätigen Konzernkreise. Der Verkaufspreis soll weniger als 200 Mio EUR betragen, heißt es. (Handelsblatt S. 13)

DJG/pi/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.