Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.08.2010

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

ALLIANZ - Niedrige Zinsen setzen Lebensversicherer unter Druck. Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender der Allianz Lebensversicherung, sucht Alternativen und will stärker in Corporate Bonds und auch Staatsanleihen aus den Emerging Markets investieren. Der Aktienanteil werde nicht mehr ausgebaut, sagte er. (Börsen-Zeitung S. 5/Handelsblatt S. 39)

ALLIANZ - Niedrige Zinsen setzen Lebensversicherer unter Druck. Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender der Allianz Lebensversicherung, sucht Alternativen und will stärker in Corporate Bonds und auch Staatsanleihen aus den Emerging Markets investieren. Der Aktienanteil werde nicht mehr ausgebaut, sagte er. (Börsen-Zeitung S. 5/Handelsblatt S. 39)

DEUTSCHE BANK - Spartenchef Anshu Jain richtet das Investmentbanking der Deutschen Bank ganz auf sich aus und konzentriert sich auf lukrative Segmente. Asien und die Schwellenländer rücken in den Mittelpunkt. (Handelsblatt S. 32)

GFK - Die Marktforschungsgruppe GfK hat die Finanzkennzahlen und Verschuldungsgrade deutlich verbessert. Vorstandschef Klaus Wübbenhorst sagte in einem Interview, wenn es etwas Großes "auf dem Markt geben wird und zur GfK passt, dann sind wird in der Lage, eine solche Übernahme zu finanzieren". (Börsen-Zeitung S. 11)

HOCHTIEF - Der Baukonzern Hochtief will seine drei Sparten Europe, Real Estate und Services zu einem Geschäftsbereich zusammenfassen. Die Umstrukturierung, die bis Anfang 2011 umgesetzt wird, soll "signifikante Einsparungen" bringen, sagte Vorstandschef Herbert Lütkestratkötter. (Börsen-Zeitung S. 9)

NOA BANK - Die Noa Bank kämpft ums Überleben. Der Gründer der Ethikbank hat zwar neue Investoren gefunden, muss jetzt aber die Finanzaufsicht überzeugen. Die Bankaufsicht hat im Juni dem Institut neues Einlagen- und Kreditgeschäft verboten, weil sie die Bank für unterkapitalisiert hält. (Süddeutsche Zeitung S. 21)

DEUTSCHE BAHN - Der Schienenkonzern Deutsche Bahn baut zurzeit die größte Flotte von Elektroautos bundesweit auf und integriert sie in sein Carsharing-Angebot. "Wir wollen in einem Jahr 10% unserer Leihwagen elektrisch betreiben", sagte Rolf Lübke, Chef es Automobilfuhrparks der Bahn. (FTD S. 7)

COREALCREDIT - In Erwartung "einer weiterhin nur verhaltenen Entwicklung" an den Märkten fährt Corealcredit das Neugeschäft kräftig zurück. Im ersten Halbjahr hat der von Lone Star kontrollierte Immobilienfinanzierer das Volumen verglichen mit 2009 gut halbiert, sagte der Unternehmenschef Claus Nolting. (Börsen-Zeitung S. 4)

AIRBUS - Der Flugzeugbauer Airbus hat den Streit über Rückzahlungsforderungen in Höhe von 546 Mio USD in einem geheimen Vergleich gelöst, heißt es. Der Streit drehte sich um Flugzeuge für die pleitegegangene Schweizer Fluggesellschaft Swissair, die nie ausgeliefert wurden. (FTD S. 4)

HULU - In den USA bahnt sich der nächste Börsengang eines Medienunternehmens an. Nach Demand Media plant dem Vernehmen nach nun auch das US-Videoportal Hulu im Herbst eine Erstemmission, die das Unternehmen mit mehr als 2 Mrd USD bewerten könnte. Das Unternehmen führe derzeit Gespräche mit Investmentbanken, heißt es aus Unternehmenskreisen. (FTD S. 3/FAZ S. 15)

DJG/pi/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.