Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.2010

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

BASF - Der Chemiekonzern BASF begrüßt längere Laufzeiten für Atomkraftwerke. Konzernchef Jürgen Hambrecht befürchtet dennoch, dass die Energiepolitik den Strom derart stark verteuert, dass sich Investitionen nicht mehr rechnen. (FAZ S. 15)

BASF - Der Chemiekonzern BASF begrüßt längere Laufzeiten für Atomkraftwerke. Konzernchef Jürgen Hambrecht befürchtet dennoch, dass die Energiepolitik den Strom derart stark verteuert, dass sich Investitionen nicht mehr rechnen. (FAZ S. 15)

DEUTSCHE TELEKOM - Die Staatsanwaltschaft Bonn hat gegen acht Manager der Deutschen Telekom ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Bestechung oder der Beihilfe zur Bestechung eingeleitet. Es geht um alte Geschäfte der Telekom-Tochter Magyar Telekom. (Süddeutsche Zeitung S. 19)

AUDI - Der teure Stahl macht Audi zu schaffen. Die steigenden Materialkosten erschweren der VW-Tochter die Kalkulation, sagte Beschaffungsvorstand Ulf Berkenhagen. Leichtbaumaterialien wie Aluminium werden "an Bedeutung gewinnen", sagte er. (FTD S. 4)

BMW - Der BWM-Chef Norbert Reithofer setzt verstärkt auf Klein- und Kompaktwagen und Märkte wie Brasilien, Indien oder Südkorea. Er reagiert damit auf steigende Spritpreise, schärfere Gesetze zum C02-Ausstoß und gestiegenes Umweltbewusstsein. (Welt S. 13)

LOEWE - Das verpatzte erste Halbjahr könnte den Fernsehhersteller Loewe am Ende des Geschäftsjahres in die Verlustzone bringen. Momentan geht Vorstandschef Oliver Seidl von einem leichten Umsatzplus aus. Ein negatives Ebit will er nicht ausschließen. (FTD S. 8)

WESTLB - Die neue Ministerpräsidentin in Nordrhein-Westfalen muss wegen der Landesbank WestLB Milliarden zurückstellen. Statt einer Neuverschuldung von 6,6 Mrd EUR für 2010 müsse man nun von 9 Mrd EUR ausgehen. Der Großteil der Mehrausgaben entfalle auf die Kosten für die WestLB. Sie spricht in einem Interview von Ansätzen von "politischem Abschlussbilanzbetrug". (Handelsblatt S. 4)

SYNLAB - Der Labordiagnostikkonzern Synlab treibt sein Wachstum mit großen Schritten voran und beschleunigt damit auch den grundlegenden Wandel des gesamten Marktes für medizinische oder umwelttechnische Analysen. Synlab übernimmt die Laborgesellschaft MVZ Leverkusen-Gruppe sowie ein Spezialinstitut für Mikrobiologie in Gauting. (FAZ S. 15)

TREKSTOR - Der deutsche Spezialist für Speichermedien Trekstor sieht nach überstandener Insolvenz einen langen Weg vor sich, um das Vertrauen der Händler zurückzugewinnen. Unternehmenschef Shimon Szmigiel will die Firma breiter aufstellen und das Angebot auch auf Handys ausweiten. (FTD S. 8)

DJG/pi/kla

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.