Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.2005

Toshiba Qosmio G20-106

Das große Display erwies sich als fernsehtauglich.

Testbericht

Ausstattung: Mit dem Qosmio G20-106 hebt Toshiba die Reihe der Multimedia-Notebooks auf Intels Sonoma-Plattform. Auch die Optik hat der Hersteller veredelt: Das Qosmio G20-106 besitzt ein Slot-in-Laufwerk sowie ein silberfarbenes Drehrad zum Regeln der Lautstärke und glänzt im wahrsten Sinne des Wortes mit einer schwarzen Gehäuseinnenseite, die allerdings anfällig für Fingerabdrücke ist – praktischerweise legt Toshiba ein Putztuch bei.
Das Qosmio G20-106 überzeugt nicht nur mit den von dieser Serie gewohnten Multimediafunktionen wie (analogem) TV-Tuner, Fernbedienung und dem Qosmio-Player, mit dem Video- und Fernsehschauen sofort nach dem Einschalten und ohne Windows möglich sind, sondern auch mit zwei Serial-ATA-Festplatten, die sich zu einem Raid-1 verbinden lassen.
Neben den zahlreichen Schnittstellen für Multimedia-Peripherie findet sich zusätzlich zum PC-Card-Steckplatz auch ein Expresscard-Slot.
Ergonomie: Das große Display erwies sich im Test als voll fernsehtauglich mit hohen Werten bei Helligkeit und Kontrast sowie großer Blickwinkelstabilität. Bei Farben übertreibt das Qosmio G20-106 allerdings: Beim Fernsehschauen mögen die intensiven Farben noch angehen, beim Betrachten von Fotos wirken sie unnatürlich. Auch auf einen geeigneten Stellplatz sollten Sie beim Qosmio G20-106 achten: Lichtquellen im Rücken des Anwenders spiegeln sich deutlich im Display.
Als mobiler Fernseher taugt das Qosmio G20-106 kaum: Es wiegt über 4,3 Kilo – das Netzteil bringt noch zusätzlich knapp 700 Gramm auf die Waage – und läuft im Akkubetrieb nicht einmal zwei Stunden. Lieber dreht man zu Hause die vorzüglichen Lautsprecher des Qosmio G20-106 voll auf – dann hört man auch den unter Last sehr lauten Lüfter nicht mehr.
Handhabung: Nur wenige Hersteller von 17-Zoll-Notebooks nutzen die große Gehäusefläche für eine erweiterte Tastatur: Auch beim Qosmio G20-106 baut Toshiba nur ein Schreibbrett in Standardgröße ein. Das ist allerdings sehr stabil und leise – taugt also auch für Viel- und Schnelltipper.
Die Oberfläche des Touchpads fühlt sich ungewohnt rau und stumpf an – das mag einer präzisen Steuerung dienen, im Test blieb der Finger bei schnellen Cursorbewegungen aber oft hängen.
Tempo: Angesichts der rechenintensiven Multimediaaufgaben, die das Qosmio G20-106 bewältigen soll, machen die schnelle CPU und der großzügig bemessene Arbeitsspeicher in Zwei-Kanal-Ausführung Sinn. Auch Spieler können zum Qosmio G20-106 greifen: Der Geforce Go 6600 ist aktuellen Spielen gewachsen.

Fazit: Ein Multimedia-Notebook der Spitzenklasse, was Rechenleistung, Ausstattung und Optik angeht. Auch die Tastatur ist hervorragend, könnte aber größer sein. Auf der Wunschliste für künftige Qosmio-Notebooks stehen jetzt noch ein digitaler TV-Tuner, eine längere Akkulaufzeit und ein tragbareres Gewicht.

Technische Daten und Testergebnisse

TECHNISCHE DATEN

PROZESSOR

Pentium M 750 1,86 GHz

RAM (MB/ART)

1024, DDR2-533 Elpida

GRAFIKCHIP

Nvidia Geforce Go 6600, 128 MB

DISPLAY

17 Zoll, 1440 x 900

FESTPLATTE

2x Fujitsu MHT2060BH; 114,4 GB

LAUFWERK

Matsushita UJ 845S (DVD+R(W)/+R DL/-R(W)-/RAM/CD-R(W): 8-/4-/2,4-/8-/4-/3-/24-/10fach)

KOMMUNIKATION

Modem, 10/100-Mbit/s-Netzwerk, WLAN (802.11g), Bluetooth

BETRIEBSSYSTEM

Windows XP Media Center Edition 2002 SP2

SCHNITTSTELLEN

1 PC-Card, 1 Expresscard, 1 VGA, 1 Infrarot

1 S-Video-out, 1 S-Video-in, 4 USB 2.0, 1 Firewire

1 Line-out + S/P-DIF-out optisch, 1 Mikrofon

1 Modem, 1 Netzwerk

1 Speicherkartenleser (SD-Card, Multimedia-Card, XD-Card,

Memory Stick/Pro), 1 AV-Eingang

1 Antenneneingang, 1 Digital-Video-Ausgang

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Benchmarks

Sysmark 2002 (Punkte)

270

(Best 306)

3D Mark 2001 SE (Bilder/s)

261,6

(Best 479,2)

Akkulaufzeit (Stunden)

1:59

(Best 4:45)

Dsiplay

Max. Helligkeit (cd/m2)

353

(Best 439)

Max. Kontrast

287:1

(Best 525:1)

Betriebsgeräusch (dB(A))

Ruhe/Last

24,7/34,8

(Best: 17,5/25,5)

Gewicht (Kilogramm)

Notebook

4,320

(Best 2,12)

Netzteil

0,685

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter

Toshiba

Weblink

www.toshiba.de

Leistungsnote

2,4

Preis-Leistungs-Note

2,7

Preis

rund 2900 Euro