Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.2007

ProSiebenSat.1 zeigt wenig Interesse an Bundesliga-Rechten

HAMBURG (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Media AG zeigt bislang nur wenig Interesse an Bundesliga-Rechten ab 2009, die im Frühjahr ausgeschrieben werden sollen. "Es ist zu früh zu sagen, welche Rolle wir spielen, aber wir werden nicht ein paar 100 Mio EUR in die Bundesliga investieren", sagte Vorstandsvorsitzender Guillaume de Posch am Montagabend vor Wirtschaftsjournalisten in Hamburg. "Ich glaube auch nicht, dass eine Bundesliga-Zusammenfassung um 22 Uhr 100 Mio EUR generieren kann. Die Refinanzierbarkeit ist ausgeschlossen", sagte de Posch.

Die Deutsche Fußball-Liga hat in der vergangenen Woche beschlossen, die Bundesliga-Rechte ab der Saison 2009/10 durch Sirius, eine Tochter des Medienunternehmers Leo Kirch, vermarkten zu lassen. Sirus garantiert den Proficlubs Einnahmen von durchschnittlich 500 Mio EUR pro Saison. Insbesondere der Bezahlfernsehsender Premiere hatte in der Vergangenheit angedeutet, mehr für die Bundesliga-Live-Rechte zahlen zu wollen, wenn Zusammenfassungen der Spiele erst am späten Samstagabend im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt werden.

Bislang startet die ARD-Sportschau mit einer Zusammenfassung des Samstag-Spieltages bereits rund eine Stunde nach Abpfiff der Partien und zahlt dafür rund 100 Mio EUR pro Saison. arena, die die Bundesliga-Live-Berichterstattung mittlerweile an Premiere sublizenziert hat, lässt sich die Pay-TV-Rechte etwa 220 Mio EUR je Spielzeit kosten.

Webseiten: http://www.prosiebensat1.de http://www.bundesliga.de - Von Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 138 72 18, archibald.preuschat@dowjones.com DJG/apr/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.