Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2012

PTA-AFR: ATB Austria Antriebstechnik AG: Halbjahresfinanzbericht 2012 - 1. Halbjahr 2012

Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG Wien (pta006/24.08.2012/07:30) - Umsatz und Ergebnis 1. Halbjahr 2012 - Umsatz leicht erhöht - Deutliche Verbesserungen von EBITDA (+28,1 %) und EBIT (+12,1 %) - Solide Vermögens- und Kapitalstruktur Wien, 24. August 2012, die an der Wiener Börse notierte ATB Austria Antriebstechnik AG mit Sitz in Wien konnte auch im zweiten Quartal 2012 an die positive Entwicklung im ersten Quartal anknüpfen. Insgesamt hat die österreichische Motorengruppe in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz trotz eines schwierigen Marktumfeldes gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres leicht gesteigert. Die im Vorjahr gestarteten Maßnahmen, die zum Ziel haben, die margenstarken Segmente zu forcieren und die Produktionsprozesse kontinuierlich zu optimieren, zeigten deutliche Auswirkungen auf EBITDA und EBIT, die beide überproportional gesteigert werden konnten. Leichte Umsatzerhöhung Insgesamt hat die ATB Gruppe den Umsatz im ersten Halbjahr 2012 um 0,7 % auf EUR 176,3 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 175,0 Mio.) erhöht. Dieser leichte Zuwachs war auf die positive Entwicklung im Bereich Project Motors zurückzuführen, der den Umsatz um 9,7 % auf EUR 88,7 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 80,8 Mio.) gesteigert hat, während der Bereich Industrial Motors einen Umsatzrückgang um 7,0 % auf EUR 87,6 Mio. (1.HJ. 2011: EUR 94,2 Mio.) hinnehmen musste. Überproportionale Verbesserung der meisten Ertragskennzahlen Noch deutlich besser als der Umsatz entwickelten sich die meisten Ertragskennzahlen, die überproportional gesteigert werden konnten. So erhöhte sich das EBITDA um 28,1 % auf EUR 15,8 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 12,4 Mio.). Das EBIT konnte um 12,1 % auf EUR 11,1 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 9,9 Mio.) gesteigert werden. Entsprechend erhöhte sich die EBIT-Marge auf 6,3 % nach 5,6 % im ersten Halbjahr des Vorjahres. Diese deutliche Erhöhung der Marge ist vor allem auf die Umsatzausweitung im Bereich der margenstarken Projektmotoren zurückzuführen. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erreichte nach den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres EUR 6,5 Mio. (1. HJ. 20111: EUR 7,9 Mio.). Gleichzeitig konnte das Periodenergebnis um 84,3 % auf EUR 12,9 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 7,0 Mio.) erhöht werden. Die Veränderung des Periodenergebnisses war hauptsächlich auf das Ergebnis aus den aufgegebenen Geschäftsbereichen in Höhe von EUR 8,2 Mio. zurückzuführen. Dieses beinhaltet im Wesentlichen die Verminderung der Verbindlichkeit aus dem Gerichtsurteil gegen Brook Crompton Western Electric Motors (Dalian) Co. Ltd., Dalian, von CNY 116 Mio. (Wert zum 30. Juni 2012: EUR 15,0 Mio.) auf EUR 7,4 Mio. (abgezinst). Seit April 2012 hält WOLONG INVESTMENT GmbH, Wien, die Forderung gegenüber der ATB Gruppe, mit der vereinbart wurde, Zahlungen bis zum Jahr 2016 in Höhe von EUR 8,5 Mio. zu leisten. Solider Auftragsstand - gute Planbarkeit der Produktion Der Auftragseingang der ATB Gruppe erreichte im 1. Halbjahr 2012 EUR 168,2 Mio. und lag damit um 6,3 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres (1. HJ. 2011: EUR 179,5 Mio.). Diese Entwicklung war maßgeblich auf den Bereich Industrial Motors zurückzuführen, der einen Rückgang im Auftragseingang hinnehmen musste, während der Bereich Project Motors einen deutlichen Anstieg verzeichnen konnte. Per Ende Juni 2012 betrug der Auftragsstand EUR 121,4 Mio. Er lag damit zwar um 6,3 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres (31.6.2011: EUR 129,5 Mio.) gewährleistet aber eine gute Planbarkeit der Produktion für die nächsten Quartale. Vermögens- und Kapitalstruktur Durch die Rückzahlung eines kurzfristigen Kredites im Jänner 2012 in Höhe von EUR 40 Mio. und die Aufnahme eines langfristigen Kredites Anfang 2012 in Höhe von EUR 20 Mio. reduzierte sich die Bilanzsumme der ATB Gruppe zum Stichtag 30. Juni 2012 auf EUR 297,4 Mio. (31.12.2011: EUR 313,3 Mio.) Die Eigenkapitalquote erhöhte sich per 30. Juni 2012 gegenüber dem Jahresultimo um 6,7 Prozentpunkte auf 32,8 %. Dies war im Wesentlichen auf das sehr gute Periodenergebnis zurückzuführen. Zum 30. Juni 2012 betrug die Nettoverschuldung der ATB Gruppe EUR 68,3 Mio. (31.12.2011: EUR 49,6 Mio.) Die Steigerung resultierte aus der Aufnahme des langfristigen Kredites Anfang 2012 in der Höhe von EUR 20 Mio. Mitarbeiter Die Anzahl der Mitarbeiter in der ATB-Gruppe blieb mit 3.591 Personen per 30. Juni 2012 stabil gegenüber dem Vorjahresstichtag (30.6.2011: 3.627). Ausblick Aufgrund der kundenspezifischen Ausrichtung, der guten Positionierung in Nischen, innovativen Produktentwicklungen und massiven Verbesserung im Bereich der Lieferzeiten blickt das Management der ATB Gruppe trotz abgeschwächter Konjunkturprognosen verhalten positiv in das zweite Halbjahr 2012. Im Sinne einer noch intensiveren Nutzung von Synergieeffekten innerhalb der Unternehmensgruppe hat das Management entsprechende strategische Schritte festgelegt und bereits initiiert, wie etwa die verstärkte Nutzung von Standortvorteilen. Als wesentliche Maßnahme zur Unterstützung einer weiteren, zukünftigen Optimierung ist der Ausbau der Marke ATB im nächsten Halbjahr geplant. So wird zukünftig mit einem einheitlichen ATB-Erscheinungsbild die Internationalität der Gruppe noch stärker betont und der Konzerngedanke bei den Mitarbeitern an allen Standorten gestärkt werden. In diesem Zusammenhang plant die ATB auch Umbenennungen von einzelnen Standorten sowie ein geändertes Branding der Produkte. Im Zuge der Optimierung der Vertriebsstruktur und der Erschließung neuer Absatzregionen wird die ATB Gruppe im zweiten Halbjahr 2012 zudem ein neues Vertriebsbüro in Shanghai eröffnen. Ausgewählte Kennzahlen der ATB Austria Antriebstechnik AG In TEUR 01-06/2012 01-06/2011 Veränderung ungeprüft ungeprüft Umsatzerlöse 176.266 175.048 +0,7% EBITDA 15.827 12.355 +28,1% Betriebsergebnis 11.073 9.876 +12,1% (EBIT) EBIT-Marge 6,3% 5,6% Vorsteuerergebnis 6.473 7.938 -18,5% (EBT) Periodenergebnis 12.922 7.013 +84,3% Auftragseingang 168.163 179.486 -6,3% Auftragsstand 121.401 129.647 -6,4% (per 30. Juni) Investitionen 4.991 3.946 +26,5% Mitarbeiter (per 3.591 3.627 -1% 30. Juni) =-- Der Bericht über das erste Halbjahr 2012 ist im Internet unter http://www.atb-motors.com abrufbar. Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen. Internet-Veröffentlichung: http://www.atb-motors.com Veröffentlichungsdatum: 24.08.2012 (Ende) Aussender: ATB Austria Antriebstechnik AG Adresse: Donau-City-Straße 6/15a, 1220 Wien Land: Österreich Ansprechpartner: Mag. Raimann Christina Tel.: +43 1 90250-241 E-Mail: raimann@atb-motors.com Website: www.atb-motors.com ISIN(s): AT0000617832 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1345786200784 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG Wien (pta006/24.08.2012/07:30) - Umsatz und Ergebnis 1. Halbjahr 2012 - Umsatz leicht erhöht - Deutliche Verbesserungen von EBITDA (+28,1 %) und EBIT (+12,1 %) - Solide Vermögens- und Kapitalstruktur Wien, 24. August 2012, die an der Wiener Börse notierte ATB Austria Antriebstechnik AG mit Sitz in Wien konnte auch im zweiten Quartal 2012 an die positive Entwicklung im ersten Quartal anknüpfen. Insgesamt hat die österreichische Motorengruppe in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz trotz eines schwierigen Marktumfeldes gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres leicht gesteigert. Die im Vorjahr gestarteten Maßnahmen, die zum Ziel haben, die margenstarken Segmente zu forcieren und die Produktionsprozesse kontinuierlich zu optimieren, zeigten deutliche Auswirkungen auf EBITDA und EBIT, die beide überproportional gesteigert werden konnten. Leichte Umsatzerhöhung Insgesamt hat die ATB Gruppe den Umsatz im ersten Halbjahr 2012 um 0,7 % auf EUR 176,3 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 175,0 Mio.) erhöht. Dieser leichte Zuwachs war auf die positive Entwicklung im Bereich Project Motors zurückzuführen, der den Umsatz um 9,7 % auf EUR 88,7 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 80,8 Mio.) gesteigert hat, während der Bereich Industrial Motors einen Umsatzrückgang um 7,0 % auf EUR 87,6 Mio. (1.HJ. 2011: EUR 94,2 Mio.) hinnehmen musste. Überproportionale Verbesserung der meisten Ertragskennzahlen Noch deutlich besser als der Umsatz entwickelten sich die meisten Ertragskennzahlen, die überproportional gesteigert werden konnten. So erhöhte sich das EBITDA um 28,1 % auf EUR 15,8 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 12,4 Mio.). Das EBIT konnte um 12,1 % auf EUR 11,1 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 9,9 Mio.) gesteigert werden. Entsprechend erhöhte sich die EBIT-Marge auf 6,3 % nach 5,6 % im ersten Halbjahr des Vorjahres. Diese deutliche Erhöhung der Marge ist vor allem auf die Umsatzausweitung im Bereich der margenstarken Projektmotoren zurückzuführen. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erreichte nach den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres EUR 6,5 Mio. (1. HJ. 20111: EUR 7,9 Mio.). Gleichzeitig konnte das Periodenergebnis um 84,3 % auf EUR 12,9 Mio. (1. HJ. 2011: EUR 7,0 Mio.) erhöht werden. Die Veränderung des Periodenergebnisses war hauptsächlich auf das Ergebnis aus den aufgegebenen Geschäftsbereichen in Höhe von EUR 8,2 Mio. zurückzuführen. Dieses beinhaltet im Wesentlichen die Verminderung der Verbindlichkeit aus dem Gerichtsurteil gegen Brook Crompton Western Electric Motors (Dalian) Co. Ltd., Dalian, von CNY 116 Mio. (Wert zum 30. Juni 2012: EUR 15,0 Mio.) auf EUR 7,4 Mio. (abgezinst). Seit April 2012 hält WOLONG INVESTMENT GmbH, Wien, die Forderung gegenüber der ATB Gruppe, mit der vereinbart wurde, Zahlungen bis zum Jahr 2016 in Höhe von EUR 8,5 Mio. zu leisten. Solider Auftragsstand - gute Planbarkeit der Produktion Der Auftragseingang der ATB Gruppe erreichte im 1. Halbjahr 2012 EUR 168,2 Mio. und lag damit um 6,3 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres (1. HJ. 2011: EUR 179,5 Mio.). Diese Entwicklung war maßgeblich auf den Bereich Industrial Motors zurückzuführen, der einen Rückgang im Auftragseingang hinnehmen musste, während der Bereich Project Motors einen deutlichen Anstieg verzeichnen konnte. Per Ende Juni 2012 betrug der Auftragsstand EUR 121,4 Mio. Er lag damit zwar um 6,3 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres (31.6.2011: EUR 129,5 Mio.) gewährleistet aber eine gute Planbarkeit der Produktion für die nächsten Quartale. Vermögens- und Kapitalstruktur Durch die Rückzahlung eines kurzfristigen Kredites im Jänner 2012 in Höhe von EUR 40 Mio. und die Aufnahme eines langfristigen Kredites Anfang 2012 in Höhe von EUR 20 Mio. reduzierte sich die Bilanzsumme der ATB Gruppe zum Stichtag 30. Juni 2012 auf EUR 297,4 Mio. (31.12.2011: EUR 313,3 Mio.) Die Eigenkapitalquote erhöhte sich per 30. Juni 2012 gegenüber dem Jahresultimo um 6,7 Prozentpunkte auf 32,8 %. Dies war im Wesentlichen auf das sehr gute Periodenergebnis zurückzuführen. Zum 30. Juni 2012 betrug die Nettoverschuldung der ATB Gruppe EUR 68,3 Mio. (31.12.2011: EUR 49,6 Mio.) Die Steigerung resultierte aus der Aufnahme des langfristigen Kredites Anfang 2012 in der Höhe von EUR 20 Mio. Mitarbeiter Die Anzahl der Mitarbeiter in der ATB-Gruppe blieb mit 3.591 Personen per 30. Juni 2012 stabil gegenüber dem Vorjahresstichtag (30.6.2011: 3.627). Ausblick Aufgrund der kundenspezifischen Ausrichtung, der guten Positionierung in Nischen, innovativen Produktentwicklungen und massiven Verbesserung im Bereich der Lieferzeiten blickt das Management der ATB Gruppe trotz abgeschwächter Konjunkturprognosen verhalten positiv in das zweite Halbjahr 2012. Im Sinne einer noch intensiveren Nutzung von Synergieeffekten innerhalb der Unternehmensgruppe hat das Management entsprechende strategische Schritte festgelegt und bereits initiiert, wie etwa die verstärkte Nutzung von Standortvorteilen. Als wesentliche Maßnahme zur Unterstützung einer weiteren, zukünftigen Optimierung ist der Ausbau der Marke ATB im nächsten Halbjahr geplant. So wird zukünftig mit einem einheitlichen ATB-Erscheinungsbild die Internationalität der Gruppe noch stärker betont und der Konzerngedanke bei den Mitarbeitern an allen Standorten gestärkt werden. In diesem Zusammenhang plant die ATB auch Umbenennungen von einzelnen Standorten sowie ein geändertes Branding der Produkte. Im Zuge der Optimierung der Vertriebsstruktur und der Erschließung neuer Absatzregionen wird die ATB Gruppe im zweiten Halbjahr 2012 zudem ein neues Vertriebsbüro in Shanghai eröffnen. Ausgewählte Kennzahlen der ATB Austria Antriebstechnik AG In TEUR 01-06/2012 01-06/2011 Veränderung ungeprüft ungeprüft Umsatzerlöse 176.266 175.048 +0,7% EBITDA 15.827 12.355 +28,1% Betriebsergebnis 11.073 9.876 +12,1% (EBIT) EBIT-Marge 6,3% 5,6% Vorsteuerergebnis 6.473 7.938 -18,5% (EBT) Periodenergebnis 12.922 7.013 +84,3% Auftragseingang 168.163 179.486 -6,3% Auftragsstand 121.401 129.647 -6,4% (per 30. Juni) Investitionen 4.991 3.946 +26,5% Mitarbeiter (per 3.591 3.627 -1% 30. Juni) =-- Der Bericht über das erste Halbjahr 2012 ist im Internet unter http://www.atb-motors.com abrufbar. Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen. Internet-Veröffentlichung: http://www.atb-motors.com Veröffentlichungsdatum: 24.08.2012 (Ende) Aussender: ATB Austria Antriebstechnik AG Adresse: Donau-City-Straße 6/15a, 1220 Wien Land: Österreich Ansprechpartner: Mag. Raimann Christina Tel.: +43 1 90250-241 E-Mail: raimann@atb-motors.com Website: www.atb-motors.com ISIN(s): AT0000617832 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1345786200784 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.