Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2015 - 

Zusatz-Akku im Armband

Reserve Strap für Apple Watch bringt 30 Stunden mehr

Wie nahezu jede andere Smartwatch zeichnet sich auch die Apple Watch nicht wirklich durch gute Akku-Ausdauer aus – nach einem Tag Nutzung muss die Uhr wieder an die Steckdose. Ändern will das nun ein Start-up, das zusätzliche Akkus im Armband verbaut und bis zu 30 Stunden mehr Laufzeit für die Apple Watch verspricht. Jetzt sind Preise und der Release-Termin des Reserve Strap bekannt.
Das Apple-Watch-Armband Reserve Strap
Das Apple-Watch-Armband Reserve Strap
Foto: Reserve Strap

Schon im Mai erreichte das über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierte Apple-Watch-Armband Reserve Strap einige Aufmerksamkeit - wenn auch nicht unter idealen Umständen. Denn kurz nachdem das Kickstarter-Projekt startete, passte Apple seine "Made for Apple Watch"-Richtlinien für das Watch-Zubehör von Drittanbietern an, und diese konnte das Reserve Strap nicht erfüllen. Der Grund: Das Reserve Strap, bei dem es sich grob um ein um das Armgelenk gewickelten Zusatz-Akku für die Apple Watch handelt, verwendet den in der Armband-Befestigung der Uhr eingelassenen Diagnose-Port zum Laden.

Von der Umsetzung des Projekts abhalten lässt sich das US-amerikanische Start-up wegen der fehlenden "Made for Apple Watch"-Zertifizierung nicht, das Reserve Strap darf dann aber auch nicht in den Apple Stores verkauft werden. Das finale Design des Akku-Armbands haben die Zubehör-Entwickler nun auch offiziell vorgestellt, entsprechend der zwei angebotenen Gehäusegrößen der Apple Watch wird es auch das Reserve Strap mit Anschlüssen für die 38-mm- und die 42-mm-Ausführung geben. Das in drei verschiedenen Farben erhältliche Armband kostet für jede Größe 249,99 US-Dollar.

Der Hersteller liefert bis zu 30 Stunden zusätzliche Akku-Laufzeit auf der Apple-Uhr oder eine Steigerung der eigentlichen Laufzeit von 167 Prozent. Um das Band an den Diagnose-Port anschließen zu können, muss dieser vorher mit einem dem Lieferumfang beiliegenden Werkzeug geöffnet werden - einen Verlust der Garantie soll dieses Vorgehen aber nicht nach sich ziehen. Nichts ändern soll sich auch an der Wasserdichtigkeit der Uhr, verspricht das Kleinunternehmen. Die im Silikonarmband integrierten Lithium-Polymer-Akkus laden die in der Apple Watch verbaute Batterie auf Knopfdruck wieder auf, ein LED-Lämpchen signalisiert den Akkustand des Reserve Straps. Wieder aufgeladen wird das Armband über den Micro-USB-Anschluss in der Schließe.

Vorbesteller sollen das Reserve Strap für die Apple Watch ab dem 3. November dieses Jahres entgegen nehmen dürfen, für Besteller außerhalb der USA werden zusätzlich 20 US-Dollar für den Versand fällig.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!