Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.2009

SAP bekräftigt Prognose für 2009

FRANKFURT (Dow Jones)--Die SAP AG hält an ihrer Geschäftsprognose für 2009 fest. Im Geschäftsbericht für 2008, der am Freitag veröffentlich wurde, heißt es, im laufenden Jahr werde mit einer operativen Marge von 24,5% und 25,5% vor Sondereinflüssen und Wechselkurseffekten geplant. In gleicher Weise hatte sich der Softwarekonzern bereits Ende Januar bei der erstmaligen Nennung des Vorjahresergebnisses geäußert.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die SAP AG hält an ihrer Geschäftsprognose für 2009 fest. Im Geschäftsbericht für 2008, der am Freitag veröffentlich wurde, heißt es, im laufenden Jahr werde mit einer operativen Marge von 24,5% und 25,5% vor Sondereinflüssen und Wechselkurseffekten geplant. In gleicher Weise hatte sich der Softwarekonzern bereits Ende Januar bei der erstmaligen Nennung des Vorjahresergebnisses geäußert.

Die Prognose schließt nach Konzernangaben Einmalkosten von 200 Mio bis 300 Mio EUR in Zusammenhang mit dem Stellenabbau ein, welche die Marge um 2 bis 3 Prozentpunkte drücken werden. 2008 erreichte der Konzern noch eine operative Marge von 28,4%.

Entsprechend der Marge werde auch das operative Ergebnis zurückgehen. Für die Erlöse aus Software und softwarebezogenen Dienstleistungen will SAP nach wie vor keine spezifische Prognose nennen.

Die Ergebniszahlen des ersten Halbjahres und besonders des ersten Quartals dürften "nur schwer mit den sehr guten Ergebnissen des ersten Halbjahres 2008 vor Beginn der Wirtschaftskrise vergleichbar sein", warnte SAP.

Mittelfristig geht SAP von weiter steigenden Umsätzen aus, sofern die Konjunkturkrise keine nachhaltigen Auswirkungen nach sich zieht. Die Zahl seiner Kunden will der Konzern aus Walldorf in Baden-Württemberg bis 2010 auf etwa 100.000 steigern. Die Hälfte des Auftragseingangs soll dann aus neuen Produkten bestehen.

Webseite: http://www.sap.com/ DJG/rio/cbr

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.