Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2008

SAP erhält einige neue Aufträge

BERLIN (Dow Jones)--Die SAP AG hat am Rande der Kundenkonferenz Sapphire am Montag über eine Reihe von neuen Vertragsabschlüssen informiert. Verträge seien mit Kunden wie der Daimler AG, der Bayer-Tochter Material Science, dem Kabelnetzbetreiber Kabel BW und dem Londoner Metropolitan Police Service geschlossen worden, teilte der Softwarekonzern mit.

BERLIN (Dow Jones)--Die SAP AG hat am Rande der Kundenkonferenz Sapphire am Montag über eine Reihe von neuen Vertragsabschlüssen informiert. Verträge seien mit Kunden wie der Daimler AG, der Bayer-Tochter Material Science, dem Kabelnetzbetreiber Kabel BW und dem Londoner Metropolitan Police Service geschlossen worden, teilte der Softwarekonzern mit.

Durch das mit Daimler geschlossene so genannte Global Enterprise Agreement (GEA) werde die Zahl der SAP-Anwender beim Automobilhersteller auf 100.000 von derzeit rund 65.000 Mitarbeitern steigen. Im Rahmen des Vertrags unterstütze der Walldorfer Softwarekonzern mit seinen branchenspezifischen Lösungen Daimler bei der Harmonisierung seiner IT-Landschaft, besonders bei Lieferketten- und Finanzprozessen. Neben strategischen Software-Entwicklungen umfasse die Vereinbarung Software und Wartung.

Die Bayer Material Science setze künftig beim Vertrieb auf das SAP Customer Relationship Management (CRM), um die Zusammenarbeit mit den Kunden weltweit zu verbessern und auszubauen. Derzeit werde die Software in einem dreimonatigen Pilotprojekt getestet und solle anschließend weltweit von 2.500 Benutzern eingesetzt werden.

Auch die Kabel BW nutze künftig für die Verwaltung seiner rund 2,3 Millionen Abonnenten die CRM-Software von SAP. Dadurch sollen Kunden gezielter angesprochen werden können sowie die Grundlage für die Erweiterung des Vertriebspartner-Netzwerks gelegt werden. Weitere von SAP angebotene branchenspezifische Lösungen für Telekommunikationsanbieter sollen künftig in das bestehende ERP-System bei Kabel BW ergänzen.

Der Metropolitan Police Service (MPS) arbeite künftig zur Planung des Einsatzes und der Verwendung von Ressourcen mit der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware Enterprise Resource Planning (ERP) von SAP. Im Mittelpunkt stehe die Unterstützung der bürgernahen Polizeiarbeit für Bewohner und Besucher von London sowie entsprechender Hintergrundoperationen.

Webseite: http://www.sap.com/ -Von Archibald Preuschat und Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/apr/dct/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.