Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.2007

SAP/Kagermann: Finanzmarktkrise betrifft uns nicht

BERLIN (Dow Jones)--Die SAP AG, Walldorf, sieht sich durch die gegenwärtige Finanzmarktkrise nach den Worten ihres Vorstandssprechers Henning Kagermann nicht betroffen. "Da sind wir nicht betroffen, auch weil das Geschäft, das wir im Bereich Finanzdienstleister haben, doch noch gering ist", bekräftigte Kagermann am Mittwoch in Berlin frühere Aussagen. "Wir machen vielleicht fünf Prozent unseres Geschäfts in diesem Segment, sodass, wenn potenzielle Interessenten betroffen wären, es wohl die SAP als Ganzes nicht trifft", sagte er bei einer Veranstaltung zu Journalisten.

Zum hohen Eurokurs sagte Kagermann, dieser beeinträchtige die Wettbewerbsfähigkeit des Software-Konzerns nicht, habe aber Auswirkungen auf die Benennung zahlenmäßiger Zielgrößen. "Er stört nicht unsere Wettbewerbsfähigkeit", fügte er hinzu. "Er ist natürlich immer eine Hürde, wenn man seine Zahlen reporten muss", sagte Kagermann aber auch.

SAP hat in diesem Jahr auch ihre Prognose in konstanter Währung angegeben, "weil wir einfach nicht mehr wussten, wo der Euro denn landen wird", sagte Kagermann. "Und wir hätten mit Sicherheit daneben getippt", hob er hervor.

-Von Andreas Kißler, Dow Jones Newswires, +49 (0)30 - 2888 4118, andreas.kissler@dowjones.com

DJG/ank/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.