Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.01.2008

Shell bestätigt Gespräche über Auslagerung von IT-Stellen

LONDON (Dow Jones)--Die Royal Dutch Shell plc, London, hat bestätigt, aus Kostengründen eine nennenswerte Zahl von Stellen aus ihrer IT-Sparte auslagern zu wollen. Ein Sprecher des Öl- und Gaskonzerns sagte am Mittwoch, die Zukunft der IT-Sparte stehe auf dem Prüfstand. Derzeit werde mit drei Unternehmen über eine Auslagerung verhandelt, sagte der Sprecher. Ein Vertrag soll noch 2008 unterzeichnet werden. Weitere Details würden danach bekannt gegeben.

LONDON (Dow Jones)--Die Royal Dutch Shell plc, London, hat bestätigt, aus Kostengründen eine nennenswerte Zahl von Stellen aus ihrer IT-Sparte auslagern zu wollen. Ein Sprecher des Öl- und Gaskonzerns sagte am Mittwoch, die Zukunft der IT-Sparte stehe auf dem Prüfstand. Derzeit werde mit drei Unternehmen über eine Auslagerung verhandelt, sagte der Sprecher. Ein Vertrag soll noch 2008 unterzeichnet werden. Weitere Details würden danach bekannt gegeben.

Wie die britische Zeitung "Daily Telegraph" am Wochenende unter Verweis auf eine Shell-kritische Internetseite berichtet hatte, sollen bis zu 3.000 Mitarbeiter des Öl- und Gaskonzerns davon betroffen sein. Die Mitarbeiter sollen dem Bericht zufolge noch im Januar darüber informiert werden. Verhandelt werde mit der Electronic Data Systems Corp, der AT&T Inc, San Antonio, und der Deutschen Telekom AG, Bonn.

- Von Benoit Faucon, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pal/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.