Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.08.2008

Siemens-Betriebsrat stimmt Stellenabbau-Maßnahmen zu

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gesamtbetriebsrat der Siemens AG hat den bereits mit dem Siemens-Management ausgehandelten Interessenausgleich zugestimmt. Das sagte ein Siemens-Sprecher am Dienstag Dow Jones Newswires. Die Zustimmung des Betriebsrats war der noch fehlende Schritt für die Umsetzung der geplanten Stellenstreichungen bei dem Münchner DAX-Konzern.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gesamtbetriebsrat der Siemens AG hat den bereits mit dem Siemens-Management ausgehandelten Interessenausgleich zugestimmt. Das sagte ein Siemens-Sprecher am Dienstag Dow Jones Newswires. Die Zustimmung des Betriebsrats war der noch fehlende Schritt für die Umsetzung der geplanten Stellenstreichungen bei dem Münchner DAX-Konzern.

Die Personalmaßnahmen umfassen unter anderem die Gründung einer Beschäftigungsgesellschaft, Altersteilzeit, Aufhebungsvereinbarungen und Umqualifizierungsmaßnahmen.

Siemens hatte Mitte Juli angekündigt, weltweit rund 16.750 Arbeitsplätze abbauen zu wollen. In verwaltungsnahen Funktionen sollen 12.600 Stellen und in Restrukturierungsprojekten 4.150 Stellen wegfallen.

Mitte August hatte sich Siemens dann nach Angaben aus Verhandlungskreisen auf das anvisierte Maßnahmenpaket zur sozialen Abfederung des geplanten Personalabbaus in Deutschland geeinigt.

Webseite: http://www.siemens.com - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.