Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.06.2007

Siemens erhält mit Alstom Bahnauftrag über 414 Mio EUR

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens Bahntechnik-Tochter Transportation Systems (TS) hat gemeinsam mit Wettbewerber Alstom vom Infrastrukturbetreiber der belgischen Eisenbahnen Infrabel einen Auftrag über 414 Mio EUR erhalten. Der geschlossene Rahmenvertrag laufe über fünf Jahre und beinhalte die Modernisierung der Signaltechnik-Anlagen, teilte der Münchener DAX-Konzern am Mittwoch mit. Auf Siemens als Konsortialführer entfalle dabei "ungefähr ein Drittel" des Gesamtvolumens von 414 Mio EUR, sagte ein TS-Sprecher auf Nachfrage.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens Bahntechnik-Tochter Transportation Systems (TS) hat gemeinsam mit Wettbewerber Alstom vom Infrastrukturbetreiber der belgischen Eisenbahnen Infrabel einen Auftrag über 414 Mio EUR erhalten. Der geschlossene Rahmenvertrag laufe über fünf Jahre und beinhalte die Modernisierung der Signaltechnik-Anlagen, teilte der Münchener DAX-Konzern am Mittwoch mit. Auf Siemens als Konsortialführer entfalle dabei "ungefähr ein Drittel" des Gesamtvolumens von 414 Mio EUR, sagte ein TS-Sprecher auf Nachfrage.

Zur Abwicklung des Auftrags haben Siemens Belgien und Alstom Belgien den Angaben zufolge das Joint Venture Belgosignal gegründet. Siemens werde dabei die Computer für die Betriebsleittechnik, deren Stromversorgung und optische Kontrollpanele liefern sowie die Inbetriebsetzung und den Service für die gesamte IT-Ausrüstung übernehmen. Alstom liefere die Stellwerks-Ausrüstung und die Steuereinheiten an der Strecke.

TS ist eine von zwei Sparten der insgesamt elf Siemens-Sparten, für die der Konzern bei der Vorstellung der Halbjahreszahlen die Margenziele Ende April nicht angehoben hatte. So liegt das Margenband bis zum Zieljahr 2010 nach wie vor bei 5% bis 7%. Zuletzt hatte TS eine Marge von 5,0% ausgewiesen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 erwirtschaftete die Sparte mit 18.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,5 Mrd EUR.

Webseite: http://www.siemens.de

- Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 505

industry.de@dowjones.com

DJG/abe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.