Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2008

Siemens verbucht für SEN Restruk'kosten von 109 Mio EUR im 2Q

30.04.2008
MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat für ihre zum Verkauf stehende Tochter Siemens Enterprise Communications (SEN) im abgelaufenen zweiten Quartal 2007/08 Restrukturierungskosten von 109 Mio EUR verbucht. Zudem sei eine Vermögenswertminderung von 12 Mio EUR vorgenommen worden, teilte Siemens am Mittwoch mit.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat für ihre zum Verkauf stehende Tochter Siemens Enterprise Communications (SEN) im abgelaufenen zweiten Quartal 2007/08 Restrukturierungskosten von 109 Mio EUR verbucht. Zudem sei eine Vermögenswertminderung von 12 Mio EUR vorgenommen worden, teilte Siemens am Mittwoch mit.

Neue Aussagen zum Stand des Verkaufsprozesses machte der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher auf der Halbjahrespressekonferenz in München auch auf Nachfrage nicht. "Wir haben immer gesagt, das sind schwierige Verhandlungen". Derzeit befinde sich Siemens mit mehreren Partnern in "intensivsten Verhandlungen", bekräftigte Löscher frühere Aussagen.

Als Interessenten gelten die Siemens-Wettbewerber Alcatel-Lucent und Nortel Networks sowie der US-Finanzinvestor Cerberus.

Siemens hatte Ende Februar für SEN eine umfassende Restrukturierung angekündigt. Abbau und Auslagerung von rund 6.800 Arbeitsplätzen sollen helfen, nach mehr als einjähriger Suche einen Partner für das schwierige Geschäft mit Telekommunikationsanlagen für Geschäftskunden zu finden.

Insgesamt sollen 3.800 Stellen weltweit gestrichen und weitere 3.000 Stellen ausgelagert werden. Bis zu 2.000 der geplanten Stellenstreichungen entfallen dabei auf deutsche Standorte.

Webseite: http://www.siemens.com - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.