Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.03.2010

Siemens verkauft Geschäft mit Näherungsschaltern

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG ist bei der Suche nach einem Käufer für das Geschäft mit Näherungsschaltern fündig geworden. Die Mannheimer Pepperl + Fuchs GmbH habe den Bereich übernommen, wie der Münchener DAX-Konzern am Montag mitteilte. Innerhalb des Siemens-Portfolios gebe es zu wenig Synergien, um langfristig Produkte aus dem Bereich der Fertigungssensorik erfolgreich weiterzuentwickeln, bestätigte ein Siemens-Sprecher den Ende September angekündigten Verkauf.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG ist bei der Suche nach einem Käufer für das Geschäft mit Näherungsschaltern fündig geworden. Die Mannheimer Pepperl + Fuchs GmbH habe den Bereich übernommen, wie der Münchener DAX-Konzern am Montag mitteilte. Innerhalb des Siemens-Portfolios gebe es zu wenig Synergien, um langfristig Produkte aus dem Bereich der Fertigungssensorik erfolgreich weiterzuentwickeln, bestätigte ein Siemens-Sprecher den Ende September angekündigten Verkauf.

Näherungsschalter sind ein Teil der Fertigungssensorik in Fabriken. Bei Siemens wird dieses Geschäft in der Division Industry Automation geführt. Der DAX-Konzern beschäftigte in diesem Produktsegment zuletzt etwa 150 Mitarbeiter, davon 80 in Trutnov (Tschechien), 40 in Haguenau (Frankreich) und etwa 30 in der Nürnberger Region. Zum Kaufpreis machten Siemens und der Mannheimer Hersteller von Sensorikprodukten für die Fertigungsautomatisierung keine Angaben.

Webseite: www.siemens.com - Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.