Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.2009

Smartrac-Gewinn fällt im 1H trotz Umsatzsteigerung

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Funktechnologiehersteller Smartrac hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Rückgang des EBITDA auf 6,6 Mio EUR von 11,5 Mio EUR im Vorjahreszeitraum hinnehmen müssen, obwohl der Umsatz im Berichtszeitraum um 19% auf 59,1 Mio EUR stieg. Die Volatilität in der Auslastung der Produktion, negative finanzielle Effekte der US-Produktion und des Aufbaus der Produktion in Malaysia sowie ein veränderter Produktmix seien die maßgeblichen Gründe für den EBITDA-Rückgang, teilte Smartrac am Donnerstag mit.

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Funktechnologiehersteller Smartrac hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Rückgang des EBITDA auf 6,6 Mio EUR von 11,5 Mio EUR im Vorjahreszeitraum hinnehmen müssen, obwohl der Umsatz im Berichtszeitraum um 19% auf 59,1 Mio EUR stieg. Die Volatilität in der Auslastung der Produktion, negative finanzielle Effekte der US-Produktion und des Aufbaus der Produktion in Malaysia sowie ein veränderter Produktmix seien die maßgeblichen Gründe für den EBITDA-Rückgang, teilte Smartrac am Donnerstag mit.

Das Konzernperiodenüberschuss sank um 77% auf auf 1,8 Mio EUR. Dennoch bekräftigte der Smartrac-Vorstand die Prognose für 2009. Das Management sei überzeugt, dass Smartrac 2009 organisch wachsen und ein profitables Geschäftsjahr mit einem positiven operativen Cashflow abschließen werde, teilte das TecDAX-Unternehmen weiter mit.

Webseite: www.smartrac-group.com DJG/mkl/jhe

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.