Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.2010

Software AG: Haben partnerschaftliche Verbindungen mit SAP - FAZ

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG hält sich zu den immer wieder am Markt aufkommenden Gerüchten über eine Übernahme durch SAP bedeckt. "Zwischen der SAP und der Software AG bestehen partnerschaftliche Verbindungen", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Streibich in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Dienstagausgabe). Gefragt, ob eine noch engere Verbindung auf der Tagesordnung stehe, sagte Streibich: "Die Beantwortung einer solchen Frage stellt einen insiderrelevanten Tatbestand dar".

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG hält sich zu den immer wieder am Markt aufkommenden Gerüchten über eine Übernahme durch SAP bedeckt. "Zwischen der SAP und der Software AG bestehen partnerschaftliche Verbindungen", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Streibich in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Dienstagausgabe). Gefragt, ob eine noch engere Verbindung auf der Tagesordnung stehe, sagte Streibich: "Die Beantwortung einer solchen Frage stellt einen insiderrelevanten Tatbestand dar".

In der Vergangenheit waren wiederholt Gerüchte aufgekommen, SAP könne an einer Beteiligung an der Software AG interessiert sein. SAP habe in diese Richtung derzeit keine Pläne, hatte SAP-Co-CEO Jim Hagemann Snabe jedoch im August in einem Interview mit Dow Jones Newswires gesagt.

Auf die Frage nach der Übernahme der Software AG durch Dritte, sagte Streibich gegenüber der FAZ, "dass wir mit der Software AG Stiftung einen Ankerinvestor haben, der über knapp 30% des gezeichneten Kapitals verfügt." Zudem sei das TecDAX-Unternehmen mit seinem Produktportfolio und seiner finanziellen Stärke bestens für die nächsten Jahre gerüstet.

Webseite: www.faz.net DJG/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.