Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Software AG sieht WebMethods-Synergien 2008 bei 46 Mio USD

01.06.2007
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG rechnet in Folge der Übernahme des US-Softwareherstellers WebMethods im zweiten Halbjahr 2007 mit Synergien von 15 Mio USD. Im kommenden Jahr sollen diese Synergien dann auf 46 Mio USD steigen, geht aus einer am Freitag veröffentlichten Präsentation des TecDAX-Unternehmens zur Übernahme der WebMethods Inc hervor. Die größten Anteile an den erwarteten Kosteneinsparungen entfallen dabei jeweils auf die Verwaltung und "sonstige" Synergien, in denen unter anderem IT und die Optimierung der Beschaffung enthalten sind.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG rechnet in Folge der Übernahme des US-Softwareherstellers WebMethods im zweiten Halbjahr 2007 mit Synergien von 15 Mio USD. Im kommenden Jahr sollen diese Synergien dann auf 46 Mio USD steigen, geht aus einer am Freitag veröffentlichten Präsentation des TecDAX-Unternehmens zur Übernahme der WebMethods Inc hervor. Die größten Anteile an den erwarteten Kosteneinsparungen entfallen dabei jeweils auf die Verwaltung und "sonstige" Synergien, in denen unter anderem IT und die Optimierung der Beschaffung enthalten sind.

Die ergänzende Angebotsfrist für die WebMethods-Aktionäre endete am 31. Mai 2007 um 24.00 Uhr (New Yorker Ortszeit). Angaben zur Annahmequote machte das Unternehmen nicht. Innerhalb der ursprünglich bis zum 25. Mai laufenden Angebotsfrist waren der Software AG nach eigenen Angaben 93,4% der WebMethods-Aktien angedient worden.

Die Software AG hatte früher am Berichtstag bereits die Prognose für das laufende Jahr angehoben. Demnach wird nun ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr von währungsbereinigt 30% bis 35% erwartet. Bislang hatte die Software AG ein Umsatzwachstum von 14% zum Vorjahresumsatz von 483 Mio EUR in Aussicht gestellt.

Das Ergebnis je Aktie wird im Gesamtjahr 2007 nun bei 3,10 bis 3,25 EUR gesehen. Hier lag die Prognosespanne bisher bei 3,00 bis 3,20 EUR. Operativ wird sich die Übernahme laut Software AG aber belastend auswirken: Für 2007 wird "trotz der akquisitionsbedingten Kosten" eine EBIT-Marge von 22% (bisher 24%) erwartet.

Webseite: http://www.softwareag.com

-Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 505

industry.de@dowjones.com

DJG/abe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.