Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.2008

Sony Ericsson will bis 2011 drittgrößter Handyhersteller werden

BARCELONA (Dow Jones)--Der Handyhersteller Sony Ericsson will bis 2011 zum weltweit drittgrößten Mobiltelefonhersteller aufsteigen. Um dieses Ziel zu erreichen, soll der Marktanteil in China, Indien und Nordamerika ausgebaut werden, sagte der President des Gemeinschaftsunternehmens (JV) der Sony Corp und der Telefon AB LM Ericsson, Dick Komiyama, zu Dow Jones Newswires. Derzeit rangiert das Joint Venture nach Absätzen auf Platz Vier der Rangliste.

BARCELONA (Dow Jones)--Der Handyhersteller Sony Ericsson will bis 2011 zum weltweit drittgrößten Mobiltelefonhersteller aufsteigen. Um dieses Ziel zu erreichen, soll der Marktanteil in China, Indien und Nordamerika ausgebaut werden, sagte der President des Gemeinschaftsunternehmens (JV) der Sony Corp und der Telefon AB LM Ericsson, Dick Komiyama, zu Dow Jones Newswires. Derzeit rangiert das Joint Venture nach Absätzen auf Platz Vier der Rangliste.

Kurzfristig rechnet die in London ansässige Sony Ericsson Mobile Communications AB in Indien mit einem dynamischen Geschäftsverlauf. So soll das Wachstum im zweiten Halbjahr 2008 stärker werden, was auch auf die Partnerschaft mit der Safran-Tochter Sagem zurückzuführen sei. Die beiden Unternehmen hatten 2007 mitgeteilt, gemeinsam preiswerte Mobiltelefone für die Märkte in Indien und China zu fertigen.

Webseiten: http://www.sonyericsson,com - Von Daniel Thomas, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.