Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.2014 - 

3D-Druck als Service

Staples druckt 3D im Ladengeschäft

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Den 3D-Druck als Dienstleistung hat Staples in den USA entdeckt. Der Service wird zunächst in zwei Filialen in New York und Los Angeles angeboten.
Startrek- und Action-Figuren sollen die Laufkundschaft in den Staples-Filialen in New York und Los Angeles zum 3D-Druck animieren.
Startrek- und Action-Figuren sollen die Laufkundschaft in den Staples-Filialen in New York und Los Angeles zum 3D-Druck animieren.
Foto: Staples / Twitter

Beim Office-Retailer Staples können Kunden nun in zwei ausgewählten Filialen in New York und Los Angeles 3D-Objekte drucken lassen. Der Kunde muss nur eine geeignete Datei mit den Daten des Objekt mitbringen.

Zur Verfügung stehen sieben verschiedenen Druckertypen mit sechs unterschiedlichen Materialien. Größere Objekte werden allerdings nicht direkt im Ladengeschäft gedruckt, sondern auf Bestellung angefertigt. Partner hierfür soll 3D Systems sein. Stapels wirbt aber auch mit der Möglichkeit, dass sich Kunden selbst als Action-Figuren oder als personalisierte Startrek-Offiziere ausdrucken lassen können. Damit soll vor allem die Laufkundschaft angesprochen werden. Zudem will Staples mit dem 3D-Druck-Service auch SMB-Kunden ansprechen.

Für den Office-Spezialisten ist Engagement im 3D-Druck nicht neu: In den Niederlanden wird bereits ein ähnlicher Service seit Ende letzten Jahres per Bestellung angeboten. Zum Einsatz kommt hier eine spezielle 3D-Drucktechnik auf Papierbasis, die von Mcor realisiert wird. Ist dieses Projekt erfolgreich, soll es auf mehrere europäische Länder ausgeweitet werden. In manchen Ländern bietet Staples auch 3D-Drucker und Verbrauchsmaterialien zum Kauf an.

Newsletter 'Produkte' bestellen!