Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Start von finnischem Kernkraftwerk könnte sich weiter verzögern

17.10.2008
OSLO (Dow Jones)--Der Start des finnischen Kernkraftwerks Olkiluoto 3 könnte sich nach Darstellung des Energieunternehmens Teollisuuden Voima Oyj (TVO) weiter verzögern. Basierend auf Informationen zum Zeitplan, die man von den Konstrukteuren Areva und Siemens erhalten habe, könnte die Inbetriebnahme des Werks bis ins Jahr 2012 verschoben werden, teilte TVO am Freitag mit.

OSLO (Dow Jones)--Der Start des finnischen Kernkraftwerks Olkiluoto 3 könnte sich nach Darstellung des Energieunternehmens Teollisuuden Voima Oyj (TVO) weiter verzögern. Basierend auf Informationen zum Zeitplan, die man von den Konstrukteuren Areva und Siemens erhalten habe, könnte die Inbetriebnahme des Werks bis ins Jahr 2012 verschoben werden, teilte TVO am Freitag mit.

Zuletzt war der Start für das Jahr 2011 angesetzt worden. Ursprünglich sollte das Kernkraftwerk bereits 2009 ans Netz gehen.

Areva wolle den Zeitplan für den Bau des Reaktors bis Jahresende aktualisieren, erklärte der französische Konzern in Reaktion auf die TVO-Mitteilung am Freitag.

Die Siemens AG ist bei dem Finnland-Projekt zweifach involviert. Einerseits ist der deutsche Konzern mit 34% Großaktionär der Areva-Kernkraftwerksparte Areva NP, dem Lieferanten des nuklearen Reaktors. Daneben ist Siemens Lieferant des konventionellen, nicht-nuklearen Anlagenteils bei dem Projekt.

Webseiten: http://www.siemens.com http://www.areva.com DJN/DJG/phg/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.