Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Steuerreform wird belasten

24.07.2006

Wesentliche Teile der geplanten Unternehmenssteuerreform führen nach Ansicht des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) zu übermäßig hohen Belastungen für die Hightech-Industrie. "Die Besteuerung von Zinsen, Mieten, Leasingraten und Lizenzgebühren ist eine Investitionsbremse für die Technologiebranche", sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Dieter Kempf.

Da Abgaben auf Zinszahlungen zu steigenden Kosten für die Kreditaufnahme führten, sinke die Investitionsneigung der Unternehmen. Besonders sensibel reagierten darauf Unternehmensgründer, die auf Fremdkapital angewiesen sind. Zudem würden die Steuerpläne viele innovative Geschäftsmodelle in der ITK-Branche behindern. Hierzu zählen das Leasing von Computerhardware oder das Mieten von Software. "Höhere Steuern werden diesem Markt einen empfindlichen Schaden zufügen", sagte Kempf. Marzena Fiok