Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.2009

ThyssenKrupp bekräftigt: Umsatz/Ergebnis sinkt 08/09 deutlich

BOCHUM (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat ihre zurückhaltende Einschätzung zum laufenden Geschäftsjahr 2008/09 am Freitag bekräftigt. Vorstandsvorsitzender Ekkehard Schulz sagte auf der Hauptversammlung des Konzerns in Bochum laut Redetext, an vielen Stellen im Konzern spüre man "Unsicherheiten und Auftragsrückgänge". Das Ausmaß des weltweiten Abschwungs sei von keinem so vorhergesehen worden.

BOCHUM (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat ihre zurückhaltende Einschätzung zum laufenden Geschäftsjahr 2008/09 am Freitag bekräftigt. Vorstandsvorsitzender Ekkehard Schulz sagte auf der Hauptversammlung des Konzerns in Bochum laut Redetext, an vielen Stellen im Konzern spüre man "Unsicherheiten und Auftragsrückgänge". Das Ausmaß des weltweiten Abschwungs sei von keinem so vorhergesehen worden.

Auch für ihn sei diese Dimension neu. "Wir werden in diesem Geschäftsjahr, soviel ist sicher, einen deutlichen konjunkturbedingten Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen müssen", sagte Schulz weiter.

Für 2010 bestehe "die Hoffnung", dass die Weltwirtschaft die Rezessionsphase verlassen und sich das Wachstum wieder moderat beschleunigen werde. "Für diesen Fall werden wir auf unseren langfristig angelegten Wachstumspfad zurückkehren und erwarten dann wieder eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung," erklärte der Manager weiter.

Auf längere Sicht, insbesondere nach Inbetriebnahme der Großinvestitionen von Steel und Stainless in Nord- und Südamerika sowie der anderen Segmente in weiteren Regionen, strebe man - wie schon bisher angekündigt - ein Vorsteuerergebnis vor wesentlichen Sondereffekten von 4 bis 5 Mrd EUR bei einem Umsatz von 60 Mrd bis 65 Mrd EUR an.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.de DJG/rib/nas

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.