Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


19.11.2007

ThyssenKrupp stärkt Services-Sparte mit Kauf von... (zwei)

Verkäufer von Apollo Metals ist die Murray International Holdings. Apollo liefert der Luft- und Raumfahrtindustrie Aluminium, Edelstahl und Nicht-Eisen-Metalle und hiermit zusammenhängende Dienstleistungen. ThyssenKrupp will Apollo in eine neue Division mit dem Namen ThyssenKrupp Aerospace einbringen, die zusammen mit den bisherigen Konzernaktivitäten in diesem Bereich dann auf einen Jahresumsatz von mehr als 700 Mio EUR und 30 Standorten in 13 Ländern kommen wird. Die neue Division soll ihren Hauptsitz in Großbritannien haben.

Nach Angaben von ThyssenKrupp trägt der Kauf von Apollo und die Gründung von ThyssenKrupp Aerospace der zunehmenden Internationalisierung der Lieferkette in der Luft- und Raumfahrtindustrie Rechnung. Die neue Division sei in der Branche der erste globale Dienstleister mit weltweiten Angeboten. Für ThyssenKrupp habe dieser Schritt eine große strategische Bedeutung.

Webseite: http://www.thyssenkrupp.com - Von Andreas Heitker, Dow Jones Newswires, +49 (0)211 13872 14, andreas.heitker@dowjones.com DJG/hei/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.